Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Szenen aus einem Flüchtlingsheim in Tirol? Nein, dieses Video ist uns mittlerweile gut bekannt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

„Wenn es so offensichtlich deppert ist, dann nervt es noch mehr…” raunzt Tom hinter seinem Monitor, nachdem ich ihm die neueste Beschreibung zu diesem Video vorgelesen habe. Ja, recht hat er, denn wenn man immer wieder dasselbe Video sieht und immer wieder was anderes dazu liest, dann fragt man sich schon, was da als nächstes kommt.

Mal ist es ein „Asylantenheim in Deutschland”, dann ist es angeblich „Umba Kalumba”, der den neuesten Fausttanz aufführt und nun ist selbiger augenscheinlich in Tirol unterwegs (nicht!). Die neueste Behauptung: Das Video stamme aus dem Flüchtlingsheim St. Gerdraudi.

Facebook-Screenshot zu einem angeblichen Vorfall in einem Flüchtlingsheim in St. Gertraudi
Facebook-Screenshot zu einem angeblichen Vorfall in einem Flüchtlingsheim in St. Gerdraudi

Machen wir es kurz: Entweder befindet sich Tirol mittlerweile in den USA oder es ist keine Szene aus Tirol.

Da dieses Video bereits seit mehreren Tagen mit allerlei Beschriftungen unterwegs ist, haben wir den Ursprung bereits gefunden. Dieses Video stammt aus der Stadt Newark und diese Stadt liegt wiederum im US-Bundesstaat New Jersey.

Es handelt sich dabei um einen brutalen Angriff auf 3 Frauen, die von einem Mann in einem Hausflur brutal niedergeschlagen wurden. Laut einer Stellungnahme des Direktors für öffentliche Sicherheit von Newark, Anthony Ambros, versucht eine Sondereinheit des Newark Police Departments den Verdächtigen ausfindig zu machen. Dies berichtet die Seite rlsmedia.com am 27.2.2018

Das Newark Police Department selbst hat zu diesem Fall auf Twitter auch einen Fahndungsaufruf veröffentlicht:

Dept. Public Safety: NPD seeks public’s help identifying/locating pictured suspect captured on video assaulting three women. Police have developed information that he frequents the area of 15th Avenue and South 18th Street. Info? Call 1-877-695-8477.

Desweiteren gibt es dazu eine offizielle Pressemeldung der Polizei vom 26.2.2018, die uns auch vorliegt:

image

Zum Verzweifeln… (Leseempfehlung)

Bitte schau dir zu diesem Thema auch unseren Kommentar „Zum Verzweifeln: Wer viele überraschende Neuigkeiten verbreitet, dessen sozialer Status steigt“ an (HIER).

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady