Mittlerweile ist mehr als ein Jahr vergangen, seit dem der Artikel “UNVERSCHÄMT!! Flensburger Flüchtlinge fordern mehr Geld!” im Internet veröffentlicht wurde.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Bei dem Bericht, welcher auf Facebook folgendes Erscheinungsbild hat…

image

…handelte es sich um ein Experiment.

Auf dem Foto befinden sich nämlich KEINE Flüchtlinge. Es handelte sich um ein Experiment indem die Macher von “Beefiing” demonstrieren wollten, wie einfach es ist Bilder zu fälschen und in einem anderen Kontext wiederzubringen.

Dies geschah am 21.10.2015

Im Bericht konnte man bzw. kann man zu Beginn folgende Zeilen lesen:

Die ersten Wohncontainer sind noch nicht mal fertig, schon ist es an Dreistigkeit nicht mehr zu übertreffen. Sie stehen an der Exe. In Markenklamotten, ausgerüstet mit den allerneuesten Smartphones! Und sie fordern mehr Geld. Und ihr Blick sagt alles: Sie machen Ernst und sind bereit für die Eskalation

danach ging es aber sofort mit folgenden Worten weiter:

Alles Quatsch! Solche – und viel schlimmere Beiträge – beobachtet unser Team seit Wochen in den sozialen Medien. Unzählige, rechte Websites stellen Behauptungen auf, die einfach glatt gelogen sind. Warum? Um euch Angst zu machen. Die Wahrheit ist aber, dass gar keine Flüchtlinge auf dem Foto sind. Mit diesem Projekt demonstrieren wir einfach mal, wie simpel es für die rechten Stimmungsmacher ist, uns im Netz – mit Lügen – zu beeinflussen.

Ein Jahr später!

Wir schreiben mittlerweile dem 7.11.2016. Es ist mittlerweile über ein Jahr vergangen und genannten Flüchtlinge fordern noch immer mehr Geld! Haben Internetuser nun aus dem Experiment gelernt?

NEIN! Denn Ende Oktober 2016, also knapp vor einer Woche, wird diese Artikel noch immer bewusst von gewissen Gruppierungen auf Facebook eingesetzt um Stimmung zu machen.

Die Macht der Bilder! Die Macht der Überschriften!

Ein User z.B. veröffentlicht den Artikel mit den Worten: “Für was, haben die in ihren erbärmlichen Leben schon jemals was sinnvolles geleistet !!!”

image

Oder ein anderer Nutzer meint: “Und ich fordere sofortige Rückführung dieser sozialschmarotzenden Migranten in ihre Herkunftsländer, wo sie ihr Leben und ihre Zukunft selbst bestimmen können, als den Europäern auf der „Tasche“ zu liegen und unverschämte Forderungen zu stellen !”

image

Dies waren nur einmal 2 aktuelle Beispiele, die wir auf Facebook gefunden haben. Von solchen Statusbeiträgen (in Verbindung mit genannten Artikel) gibt es noch unzähliger.

Es geht auch anders!

Wobei es auch anders geht. Es gibt genügend Nutzer, die das Experiment begriffen haben und dazu folgendes posten:

image

image

Wer möchte, kann den genannten Artikel hier nachlesen: UNVERSCHÄMT!! Flensburger Flüchtlinge fordern mehr Geld!

-Mimikama unterstützen-