Stadtoldendorf – Wangelnstedt – In dieser Woche wurden durch bisher nicht bekannte Person(en) an unterschiedlichen Orten im Bereich der Polizeistation Stadtoldendorf präparierte Fleischköder ausgelegt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Meldungen liegen vor für die Bereiche Wangelnstedt, dortige Feldmark aus Richtung Wulfesmühle sowie für die bebaute Ortsrandlage von Stadtoldendorf (Schmooanger).

Während in Wangelnstedt mehrere mit Nägeln versetzte Fleischbrocken ausgelegt wurden, die durch Hundehalter aufgefunden und entfernt wurden, bevor ein Haustier Schaden erleidet, wird ein Border Collie-Pudel-Mix eines Hundehalters in Stadtoldendorf derzeit nach dem Konsum eines vergifteten Köders in der Tierärztlichen Hochschule in Hannover intensivmedizinisch versorgt.

Im Rahmen der Ermittlungen wegen Straftaten nach dem Tierschutzgesetz erbittet die Polizei in Stadtoldendorf Hinweise auf die Identität des bzw. der Täter(s) (05532/90130).

Hundehalter werden weiterhin angehalten, beim Gassigehen besonders achtsam zu sein und eine Aufnahme fremder Nahrung durch ihre Haustiere zu kontrollieren.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady