Fivestarspromoter packt nun Inhalt in seine Mails! Wow – wir sind alle begeistert, einer der aktuell aktivsten Spammer füllt seine bisher leeren Mails.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Doch was darin enthalten ist, stellt sich irgendwie immer noch als Mist dar.

fis4

In den letzten Wochen haben wir immer wieder über eine gewaltige Spamflut berichtet, welche vom Absender “Fivestarspromoter” versendet wortden ist. Bisher waren diese Mails nahezu inhaltsleer oder aber für die Empfänger nicht zu deuten. Einzelne Zahlen oder Buchstaben als Inhalt, nichts wirklich Zusammenhängendes.

Uns erreichen weiterhin täglich zahlreiche Meldungen zu diesen Spammails, doch seit heute haben sich die Mails verändert!

Endlich Werbespam!

Seit heute morgen beglückt “Angelika G.” unzählige Postfächer mit ihrer Mitteilung, dass man eine neue Nachricht bekommen habe.

fis5

Aha, was für eine Nachricht? Von wem? Warum? Wenn man nun nachschaut, offenbart sich abermals, dass rein gar nichts hinter dieser Mail steckt.

Man wird lediglich auf eine Fehlerseite geleitet, auf der gemeldet wird, dass hier nichts zu sehen gibt, weil man aus dem falschen Land komme. (siehe oberes Bild mit blauem Hintergrund) Kurz noch der Hinweis: in der Mail befindet sich ein irrelanger Nachrichtentext, man muss nur sehr weit herunterscrollen.

Mal einen Proxyserver nutzen

Das macht neugierig und wir haben die Seite über verschiedene Proxyserver aufgerufen. Ergebnis: Deutschland und Österreich, aber auch UK: Kein Inhalt

Nach vielen Tests, über Brasilien, bis hin zu China, wurden wir über die USA fündig:

fis6

Eine Gutschein-Seite (1000 Vouchers). Sprich: man bekommt die Werbung nur angezeigt, wenn man eine IP aus den USA mit sich trägt. Alle anderen gehen leer aus und bekommen eine Fehlerseite angezeigt.

Warten wir mal ab, was passiert, wenn jemand Werbung für Mitteleuropa bucht. Danke, Fivestarspromoter!

Autor: Andre, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady