Heilbronn: Auf einer Länge von mindestens 8 Kilometern kam es im Leinbach von Niederhofen bis Schwaigern zu einem Fischsterben.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nach ersten Ermittlungen gelangte vermutlich am Dienstag eine noch unbekannte Menge an Schadstoffen in den Bach, wodurch mutmaßlich ein erhebliches Fischsterben ausgelöst wurde.

Das genaue Ausmaß ist derzeit noch nicht bekannt.

Auf Gemarkung Stetten wurden allein auf einer Strecke von etwa 300 m zirka 50 tote Bachforellen aufgefunden.

Der Arbeitsbereich Gewerbe/Umwelt des Polizeipräsidiums Heilbronn hat die Ermittlungen nach dem Verursacher aufgenommen.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 07131 104-2500 zu melden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36557 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Quelle: Polizei Heilbronn

-Mimikama unterstützen-