Auf einem Video ist zu sehen, wie eine Angestellte eines finnischen K-Markets Ladendieben die Ware wieder abnimmt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es besteht kein Zweifel an der Echtheit des Videos. Es wurde von Saku Kytölä selber bei youtube hochgeladen und durchbrach in wenigen Stunden die 100.000er Marke.

Der K-Market Ratis war in letzter Zeit immer wieder Ziel von Dieben, zwar hätten die Diebstähle abgenommen, dennoch hat sich Saku Kytölä zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen. Anna, die Verkäuferin aus den Videos, und ihren Kollegen werden Selbstverteidigungskurse angeboten.

Viele der Beiträge zu den Videos hinterfragten die Sicherheit der Angestellten, der Gedanke zu den Selbstverteidigungskursen kam Kytölä aber schon vorher.

Er zwinge niemanden zur Teilnahme an den Kursen, denkt aber, dass alle daran teilnehmen werden. Geleitet werden die Kurse von Greger Forsell einem der bekanntesten Gesichter des brasilianischen Jujutsu in Finnland. Nach Auskunft von Kytölä wird es für die Kundschaft keine gesonderte Bekanntmachung über die neu erworbenen Fähigkeiten seiner Angestellten geben.

Die ersten Kurse starten in naher Zukunft.

Die ersten Berichte über die Selbstverteidigungskurse erschienen bei Como.

Quelle: http://www.como.fi

P.S. Special thanks to Hanne for the research and translation in Finland.

 

-Mimikama unterstützen-