Finger weg vom Profile Viewer für Facebook!

Finger weg vom Profileviewer für Facebook!

Von | 17. Februar 2020, 10:14

Zu schön um wahr zu sein: der Profileviewer für Facebook. Ein Tool, das dir zeigen soll, wer sich dein Profil angesehen hat.

Seit Jahren versuchen Betrüger, mit dem Profileviewer, Facebook-Nutzer in Phishing-Fallen zu locken. Der vermeintliche Profile Viewer gehört ebenfalls dazu. Die Cyber-Kriminellen geben vor, das Tool wäre in der Lage dem Nutzer zu zeige, wer ihr Profil besucht. Es war und ist technisch nicht möglich, sich die Nutzer anzeigen zu lassen, die das Profil besucht haben! Keiner dieser Profile Viewer funktioniert wirklich – das ist technisch einfach nicht möglich!

Screenshot des Fake-provielviewers auf Facebook

Screenshot des Fake-provielviewers auf Facebook

Seiten, die so etwas versprechen, lügen schlichtweg. Im Höchstfall werden Nutzer angezeigt, die mit dem eigenen Profil am Meisten interagierten. In den meisten Fällen ist es aber nicht einmal das!

Wer auf den Link klickt und einen guten Onlineschutz hat, wird vor einem potentiellen Datenverlust gewarnt. Ohne kommt man in den meisten Fällen auf eine gefälschte Facebook-Loginseite!

Screenshot der falschen Facebook-Loginseite

Screenshot der falschen Facebook-Loginseite

Loggst du dich auf einer solchen gefälschten Seite ein, erhalten die Kriminellen eure Logindaten und damit auch den vollen Zugriff auf dein Konto und verfassen beispielsweise unter deinem Namen weitere Postings über den Profilviewer und markieren deine Freunde.

Tipp: Wer sich nicht sicher ist, ob er auf der echten Login-Seite ist, kann es zuerst mit wahllosen Buchstaben versuchen. Zum Beispiel: [email protected] und als Passwort detfgdrtbrx. Kannst du dich trotzdem „einloggen“, weißt du, dass es eine Phishing-Seite ist!

- Werbung -

Fazit

Um es nochmal deutlich zu machen: Es gibt keine Möglichkeit, die Besucher des eigenen Profils zu sehen! Diese Hoffnung wird aber immer wieder von Kriminellen benutzt, um Nutzer mit einem angeblichen „Profilviewer“ in diverse Fallen laufen zu lassen.

Mehr Informationen zu diesem Thema erhältst du hier.

 

Coronavirus SARS-CoV-2: Wir brauchen deine Unterstützung


Der Coronavirus SARS-CoV-2 stellt uns als Gesellschaft und als Mimikama vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile fast 20 Stunden pro Tag. Gegenüber anderen Medien, haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern.
Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -