Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Korbach – Frankenberg – Am Montag, den 13.03.2017 überfiel ein, mit einer Pistole bewaffneter, junger Mann um 12.30 Uhr eine Tankstelle in der Röddenauer Straße gegenüber einem Einkaufszentrum.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Er erbeutete einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag und eine Stange Zigaretten. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Bahnhof. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bislang noch nicht zum Erfolg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg hat das Amtsgericht Marburg einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Die Polizei fahndet nun mit Bildern aus der Überwachungskamera nach dem Räuber und fragt: Wer kennt diesen Mann oder weiß, wo er sich aufhält?

POL-KB: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Marburg und der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg

Der Räuber ist 18 -25 Jahre alt und ca. 180 cm groß, schlank und hellhäutig. Der Mann hat ein gepflegtes Erscheinungsbild und sprach akzentfrei Deutsch. Bekleidet war er mit einer dunkelgrauen Kapuzenjacke, grauem Halstuch und einer grauen Basecap mit einem weißen Emblem sowie grauen Schuhen mit heller Sohle. Er führte einen schwarzen Rucksack mit sich.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Tel.: 05631-971-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Quelle: Polizei Korbach

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady