-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

POL-H: Nachtragsmeldung Öffentlichkeitsfahndung 26-Jähriger vermisst – Vermisster tot aufgefunden

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Hannover (ots) – Der seit dem 02.12.2015 vermisste Mann aus Arpke (Lehrte) ist in der vergangenen Nacht in Düsseldorf (Nordrhein Westfalen) tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Suizid aus. /hil,st

Aussendung vom 03.12.2015 – 15:39 / Hannover (ots) – Mit einem Bild sucht die Polizei nach dem 26 Jahre alten Jan W. aus Arpke (Lehrte). Er ist psychisch erkrankt – Suizidabsichten können zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte seine Lebensgefährtin die gemeinsame Wohnung in Arpke gestern Morgen verlassen und zu diesem Zeitpunkt Jan W. das letzte Mal gesehen. Als die 25-Jährige gegen 17:00 Uhr wieder zurückkam, war ihr Freund nicht zu Hause und ist bis zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht zurückgekehrt.

Ebenso ist er seit gestern Vormittag telefonisch nicht erreichbar. Jan W. leidet an Depressionen – Suizidabsichten können derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Er ist 1,80 bis 1,85 Meter groß, kräftig, hat dunkelblonde, kurze Haare und einen Kinnbart.

Er trägt eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose sowie schwarze Sneaker. Nach derzeitigem Kenntnisstand führt er einen schwarzen Rucksack mit der Aufschrift der Firma „Fressnapf“ mit, an dem sich seitlich auffällige gelbe oder grüne Hundeknochen aus Gummi befinden.

Wer Hinweise zu dem Vermissten geben kann, meldet sich bitte beim Polizeikommissariat Lehrte unter der Telefonnummer 05132 827-115/

Verweis: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3193327