Charlottenburg-Wilmersdorf – Mittwoch Nachmittag wurde in Charlottenburg ein 27-Jähriger festgenommen. Gegen 14.50 Uhr führten in der Witzlebenstraße umfangreiche Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft Berlin zum Erfolg und zur Festnahme.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Dabei gelang es beauftragten Fahndern der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 den 27-jährigen mutmaßlichen Rauschgifthändler zu beobachten und dessen Verstecke ausfindig zu machen. Aus diesen Rauschgiftbunkern versorgte er sich nahezu täglich, um die daraus geholten Drogen anschließend zu verkaufen.

In den beiden Verstecken konnten insgesamt ungefähr 260 Kilogramm Marihuana, flüssiges und pulverförmiges Amphetamin in zweistelliger Liter- und Kilogrammzahl, mehrere Tausend Ecstasy-Tabletten und etwa hundert Gramm Kokain festgestellt werden. Darüber hinaus fanden die Ermittler acht scharfe Schusswaffen mit mehreren Hundert Schuss Munition.

Unter den Schusswaffen waren auch ein Sturmgewehr und eine Schrotflinte. Der 27-Jährige wurde festgenommen und heute einem Haftrichter vorgeführt, welcher auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin einen Haftbefehl gegen ihn erlies.

-Mimikama unterstützen-