Aktuell nehmen an einem Gewinnspiel der Seite “Familienglück” auf Facebook tausende Nutzer teil!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Bei dieser Masse an Teilnehmern ist es klar, dass ein Großteil der Nutzer misstrauisch ist und uns dieses Gewinnspiel zur Prüfung zugesendet haben:

Angeblich gab es ein Missverständnis der “Familienglück”-Redaktion (welches ist nicht bekannt) und es wird das “Spielhaus”-Gewinnspiel neu gestartet. Aber nicht nur das. Nun gibt es nicht mehr nur EIN Spielhaus zu gewinnen, sondern gleich ZWEI! Der Nutzer muss dafür den Betrag “TEILEN”, sowie “KOMMENTIEREN” und zusätzlich über die Facebook-Nachrichten-Funktion auch noch eine Nachricht mit dem Wort “Teilnehmen” senden!

Bildinhalt: Aufgrund eines Missverständnisses in unserer Redaktion starten wir das Spielhaus Gewinnspiel neu, daher verlosen wir jetzt ZWEI Spielhäuser. Teile einfach diesen Post,kommentiere mit "Spielhaus" und schreibe uns eine Nachricht mit "teilnehmen", falls du Interesse hast.

Das passiert, wenn man eine Nachricht sendet!

Sobald man “teilnehmen” in der “Nachricht” eingibt, erhält man eine automatisierte Antwort, mit folgendem Inhalt:

image

Die Nachricht, die von einem “BOT” gesendet wird, lautet:

Hi Tom !
Damit deine Teilnahme gültig ist, nehme bitte an unserem Gewinnspiel über unseren Link teil  http://bit.ly/SpielhausDE
Liebe Grüße,
Lena von Familienglück

Warum per Nachricht?

Ganz einfach: So müssen die Seiteninhaber in ihrer Statusmeldung keinen Link posten, der von Facebook als Spam gewertet werden könnte. Insofern überlebt die Statusmeldung auch länger.

Sobald man dem Link folgt, öffnet sich eine Webseite und hier soll der Nutzer dann diverse Daten von sich preisgeben:

image

Bei unserer Recherche jedoch wurde man nicht zu einem Gewinnspiel für ein “SPIELHAUS” umgeleitet, sondern zu einem Gewinnspiel für ein iPad Air 2

image

Egal was es hier “vielleicht” zu gewinnen gibt, man muss auf das “KLEINGEDRUCKTE” achten, denn hier steht:

Ja, ich bin einverstanden, dass der Veranstalter, die Hauptsponsoren und Qualifizierungssponsoren mich per E-Mail, postalisch und/oder telefonisch über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich kontaktieren und die Daten zu diesem Zweck auch an diese Sponsoren weitergegeben werden.

Auf der Familienglück-Seite wurde die Kategorie “INFO” gänzlich außer Acht gelassen. Der Inhaber hat hier nicht einmal einen “Kontakt” oder gar ein eigentlich verpflichtendes “Impressum” hinterlassen!

image

Unsere Checkliste zu unseriösen Gewinnspielen auf Facebook:

  • Nutzer werden zum “Liken” und “Teilen” gezwungen
  • es gibt kein (glaubwürdiges) Impressum
  • keine Teilnahmebedingungen
  • keine Kontaktmöglichkeit
  • kein korrektes Unternehmen vorhanden
  • Seite existiert erst sehr kurz
  • Es werden keine Gewinner bekannt gegeben
  • Gewinne werden von Sponsoren zur Verfügung gestellt, die “nicht genannt werden wollen”
  • Die Gewinne werden mit kopierten Bildern aus dem Internet beworben
  • Achte bei (scheinbar) bekannten Unternehmen auf den häufig vorhandenen blauen Verifizierungshaken hinter dem Seitennamen im Titelbild

Es handelt sich also zum wiederholten Male um den Handel mit Euren privaten Daten!

Was die meisten hier nicht bedenken ist, dass es hier um IHRE DATEN geht. Sprich, Eure Daten werden in eine Datenbank gespeist und der jeweilige Teilnehmer darf sich in Folge auf etliche WERBEMAILS, WERBEANRUFE uvm. “freuen”

Aber nicht nur das!

In den meisten Fällen werden solche Nutzerdaten auch weiter verkauft. So ein Datensatz kann dann dem Verkäufer schon ein paar Euro einbringen.

… Datensammler und Lead Generierer

Exakt DIESE Methode, nur halt mit anderen Gutscheinen als Lockmittel, haben wir schon öfter gefunden. So sammeln neben Proleagion mit derselben Methode auch andere Lead Generierer Daten – sehr zum Ärger der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH, Lead Spot Media, 7sections GmbH und Planet49 aufgefallen.

FINGER WEG von solchen GEWINNSPIELEN! Niemand hat etwas zu verschenken.

 

Nach der selben Masche wurde erst kürzlich ein AUDI auf Facebook verlost. Hier kann man nachlesen was passiert, wenn man in die Falle tappt!

Information: Sie wurden auch Opfer dieser fiesen Masche? Senden Sie uns bitte Ihre Erfahrung mit solchen Gewinnspielen zu. Verwenden Sie dazu bitte unser Meldeformular.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady