-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Binnen weniger Stunden hat am Montag ein falscher Polizist in der Region Ludwigslust meist lebensältere Frauen angerufen und sie in Gespräche zu Wohnungseinbrüchen verwickelt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Ludwigslust (ots) – Mittlerweile meldeten sich neun betroffene Frauen, die zwischen dem späten Vormittag und dem frühen Nachmittag von dem unbekannten Anrufer belästigt wurden.

Dabei rief der falsche Beamte stets Frauen mit alt klingenden Vornamen wie Ilse oder Hannelore an, die er offenbar zuvor in einem Telefonbuch recherchiert hatte.


SPONSORED AD


Offenbar geht es dem Anrufer darum, insbesondere lebensältere Opfer zu überrumpeln , ihr Vertrauen zu gewinnen, um dann Straftaten verüben zu können.
Die Polizei vermutet dabei Diebstahls- oder Betrugsdelikte, da der Täter nun auch Kontoverbindungen oder Angaben zur finanziellen Situation erfragt.

Zu einer vollendeten Straftat ist nach bisherigen Erkenntnissen noch nicht gekommen

Jedoch ist davon auszugehen, dass der unbekannte Anrufer weiterhin mit dieser Masche unterwegs ist.
Die Polizei rät zur besonderen Vorsicht! Auf keinen Fall sollte auf solch einen Anruf eingegangen werden. Auch sollten Fragen zur finanziellen Situation oder gar Kontonummern nicht am Telefon gemacht bzw. übermittelt werden.

Quelle: Presseportal.de