Essen – Am Samstagabend (24 Juni) versuchte ein unbekannter Betrüger einen 69-Jährigen hereinzulegen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Gegen 22:45 Uhr rief der Unbekannte den Essener an und gab sich als Kriminalbeamter aus. Er solle Angaben zu Bankschließfächern oder Goldbeständen machen, weil ein flüchtiger Einbrecher in der Gegend sei.

Es gäbe Hinweise, dass er es auf den 69-Jährigen abgesehen hätte. Dieser war jedoch hellwach und erkannte sofort, dass es sich um einen Betrüger handelte und legte den Hörer auf.

Kurz daraufhin erhielt der Essener einen weiteren Anruf vom dreisten Täter, der erneut versuchte den 69-Jährigen einzuschüchtern. Er müsse Auskünfte über seine finanziellen Verhältnisse machen, ansonsten könne er ins Gewahrsam genommen werden.

Unbeeindruckt und zu Recht misstrauisch tat der Essener das einzig Richtige:

Er informierte die Polizei und erstattete Anzeige.

Den aktuellen Fall nimmt die Polizei zum Anlass für einen erneuten Apell:

Seien sie misstrauisch und warnen sie ihre Mitmenschen!

-Mimikama unterstützen-