-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Ein 52-jähriger Mann aus Neustadt ist am Dienstag, dem 05.04.2016, einem Betrüger aufgesessen, der sich am Telefon als Microsoft-Mitarbeiter ausgab.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Neustadt/Weinstraße (ots) – Gegen Bezahlung von 200.- Euro via Überweisung per Western Union würde der Betrüger den angeblich infizierten Computer des Geschädigten von den gefährlichen Viren befreien.

Nach der Überweisung meldete sich der falsche Jünger von Bill Gates erneut telefonisch und reklamierte, dass angeblich keine Zahlung eingegangen sei.

So wurden dann weitere 299.- Euro auf gleiche Art und Weise überwiesen und erst bei einer dritten, telefonischen Geldforderung wurde der Betrogene stutzig und erstattete nun Strafanzeige bei der Polizei.


SPONSORED AD


Wie u.a. die Firma Microsoft schon mehrfach darauf aufmerksam machte, gibt es keine tatsächlichen Angestellten bei Microsoft, die telefonisch eine Virenbeseitigung anbieten oder durchführen.

Lassen Sie die Finger von solch dubiosen Angeboten und suchen Sie im Bedarfsfall lieber einen örtlichen Fachbetrieb auf, um eventuelle Probleme zu beseitigen.

Sie sparen bares Geld!

Quelle: Presseportal.de