-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image In der letzten Zeit kommt es immer wieder vermehrt zu Falschmeldungen, zu falschen Videos, zu falschen Geschenken und vielen mehr. Viele Facebook-Nutzer sind schon sehr verunsichert und wissen zumeist nicht mehr was ist "ECHT" und was ist "FALSCH". Bekomme ich nun eine "Regenbogen-Kuh" oder bekomme ich doch einen Virus? Es ist immer das gleiche Spiel. Es wird ein Posting inkl. Link auf Facebook verbreitet und Nutzer klicken dieses Postings an (Link), der Link wiederum verweist auf eine externe Seite, auf eine Gruppe usw.  und dort beginnt das ganze Chaos erst eigentlich und auch dort lauert die eigentliche Gefahr. Die User werden dazu verleitet, die Nachricht zu „TEILEN“ bzw. auf  “GEFÄLLT  MIR” zu klicken und damit in weiterer Folge in seinem Freundeskreis zu verbreiten und zum anderen zusätzliche Aktivitäten zu setzen wie z.B Fragen zu beantworten oder eine Facebook-Applikation zu installieren. Dadurch kann der / ein Malware Code heruntergeladen werden! Und da Facebook-User zumeist auf die Meldungen auf der Pinnwand Ihrer r Freunde vertrauen nutzen Spammer dies schamlos aus. Eine gute und aktuelle Antivirensoftware schützt zwar gegen den Download von Malware für den eigenen PC, der sich hinter manchen Links versteckt, ABER eine Antivirensoftware kann nicht die Facebook-Startseite / Pinnwand von dir schützen.

Was ist FALSCH und was ist ECHT?

Wir haben einige FALSCHE– aber auch ECHTE Postings von Facebook herunter kopiert und dies zu einer ganzen Grafik zusammengeführt und haben kurz beschrieben woran man erkennt ob ein Posting FALSCH oder ECHT ist.

image

Zum Thema passend:

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady