-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

In Heimarbeit viel Geld verdienen, davon träumen viele Menschen. Den Popsch nicht aus dem Haus bewegen zu müssen und dennoch ein volles Konto zu haben. Das scheint für ein Traum zu sein, denn sonst würde es die folgende Werbemasche ja nicht geben.


SPONSORED AD

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Und dabei beginnt das Jobangebot mit der Präsentation von völlig legitimen Tätigkeitsfeldern: Texte abtippen, Datenerfassen und Texte korrekturlesen. Das sind nun Arbeiten, vor denen man nicht warnen muss. Wenn es sich denn letztendlich auch darum handelt. Die Werbemail, welche viele in Ihrem Postkasten antreffen lautet im Klartext:

Guten Tag!

wir suchen Mitarbeiter für leichte Büro-Arbeiten in Heimarbeit.

Verdienst: bis zu 23 Euro /Stunde

Tätigkeitsfelder:

Texte abtippen
Datenerfassen
Texte korrekturlesen

Interesse? Hier erfahren Sie mehr

Mit freundlichen Grüßen
Tanja Schmidt

Wie gesagt, die Tätigkeiten klingen sauber. Und wenn man bis zu 23 € pro Stunde dafür bekommt, warum dann nicht. Schauen wir uns das Angebot einfach mal an. Ein Klick auf den eingebetteten Link in der Mail führt auf eine Webseite, die wie ein Newsportal ist. mit Trompetentönen und schillernder News-Aktion-Musik startet auch direkt ein Video auf der Seite:

Eilmeldung

Dieses Wort habe ich ja eh gefressen. Eilmeldung. Die meisten Eilmeldungen, die man so liest, haben es gar nicht so eilig. So wie auch die Eilmeldung auf der folgend dargestellten Seite.

image

Denn was nun geschieht, riecht schon sehr nach Unfug! Die zuvor angebotenen Tätigkeiten sind nirgends mehr zu erkennen. Die Seite mit dem plakativen Namen “Karrierejournal” liefert auf einmal ein völlig anderes Verdienstmodell, vor dem wir im Grunde nur warnen können: Binäroptionen

Binäroptionen – Riskanter Handel!

Damit ist die Katze aus dem Sack: hinter all den tollen Versprechen und dem verlässlich klingenden Namen steckt das Spekulationsmodell der Binäroptionen. Hierbei handelt es sich um ein hoch riskantes Modell, welches teilweise auch außerbörslich angeboten wird.definitiv kein Produkt für Anfänger! Hier per Spammails werben und einfach zu suggerieren, wie unbedarft Menschen wie Du und ich (siehe Beispiel: Hausfrau und Mutter ohne jegliche Vorkenntnisse macht mal einfach dauerhaft Gewinn) mittels Binäroptionen reich werden, ist schlicht weg Unfug.

Im folgenden gelangt man auf ein Registrierungsformular. Hier prangt dem Besucher nun das hochklingende Wort “Deutschegarantie” entgegen. Deutsch & Garantie. Das klingt wie Eiche und Kruppstahl (oder so). Na, wenn das nicht verlässlich ist ….Wenn man dann noch abschließend die Homepage von “Deutschegarantie” anschaut, wird man erstaunt sein, dass diese Seite kein Impressum besitzt.

image
(Screenshot: karriere-journal.xyz)

Wir raten daher deutlich davon ab, speziell diesem Modell zu folgen.

Damit sollte feststehen: derartige Versprechen werden wohl nicht gut enden und sind im Falle eines Empfangs via E-Mail etwas für den Papierkorb.