Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Wie DM-Drogerie-Markt Deutschland auf Ihrer Facebookseite bekannt gibt, dürfte eine gefälschte Produkttester-App in Umlauf sein.

- Sponsorenliebe | Werbung -

DM schreibt dazu:

Kundenhinweis auf gefälschte Produkttester-App

Aktuell beobachten wir die Verbreitung einer gefälschten Produkttester-App, die den Eindruck vermittelt, sie wäre von dm-drogerie markt herausgegeben.

Fakt ist, dass es keine Produkttester-App von dm-drogerie markt gibt. Die offizielle Produkttester-Seite von dm findet ihr unter https://produkttester.dm.de/

Diese gefälschte App greift nach unseren Kenntnissen auf persönliche Daten des Handys zu und enthält auch einen sogenannten Trojaner, der – sofern eine Bank-App aktiviert wird – persönliche Daten auskundschaftet und Bankleitzahl und Pin abfragt.

Wir empfehlen die gefälschte Produkttester-App unter keinen Umständen herunterzuladen!

Achtung: Wenn ihr die gefälschte Produkttester-App von einer Website heruntergeladen und installiert habt, kommt es zu einer Infektion eures Smartphones.

Trotz mehrfacher Löschungen verschiedener Websites taucht die gefälschte Produkttester-App immer wieder auf weiteren Websites auf.

Wir haben bereits Strafanzeige gestellt, verfolgen die Verbreitung und lassen diese, wie auch Verlinkungen z.B. auf Social Media Kanälen, unverzüglich löschen.

Sofern euer Smartphone infiziert ist, empfehlen wir euch, dass ihr euch mit dem Hersteller in Verbindung setzt bzw. einen Sicherheitsexperten konsultiert, um den Trojaner fachgerecht entfernen zu können sowie eure Bank zu informieren, um ggfs. euren Online-Banking-Zugang sperren zu lassen.

Wir raten euch auch, Strafanzeige bei der Polizei zu erstatten.

Die Fälle werden dort gemeinschaftlich bearbeitet und mit jedem neuen angezeigten Fall kann es neue Erkenntnisse geben.

Bitte seid versichert, dass wir die Angelegenheit weiterhin aufmerksam verfolgen.

Viele Grüße, euer dm-Facebook Team

Quelle und Verweis

Der Beitrag LIVE auf Facebook:

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady