Produktempfehlung: Kaspersky lab

Auf Facebook geistert erneut eine Seite herum, die sich als MediaMarkt ausgibt und klassische Like-Share-Comment Gewinnspiele postet. Vorsicht, diese Seite ist keine offizielle Facebookseite von MediaMarkt!

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Man findet dort allerlei Gerätschaften vor, so wie beispielsweise Samsung A3 Smartphones oder iPhone 6S Geräte, die man angeblich bekommen könne, da sie falsch verpackt seien, oder gar ein paar Thermomix TM5, die man gewinnen könne. Die Spielregeln hierzu lesen sich wie das “Best-of” der Gewinnspielseiten:

Wir erhielten 17 Samsung A3 (32GB), die nicht berkauft werden können, weil sie nicht richtig verpackt worden sind. Aus diesem Grund machen wir eine Verlosung auf der Seite!

image

Im Anschluss werden die typischen Interaktionen zur Teilnahme eingefordert. Warum? Weil eine hohe Zahl an Interaktionen auch eine hohe Reichweite bedeutet.

Teilnehmen könnt ihr wie folgt:

  • Like und Teile diesen Beitrag
  • Kommentiere deine Farbe (silber/golt)
  • Teilnehmen: bit . ly/[***]

Und was bleibt am Ende?

In den Gewinnspielen ist ein Link zu einer Webseite eingebaut. Dieser Link ist über bit.ly verkürzt und leitet am Ende auf eine Seite, die zur Teilnahme an ein Gewinnspiel auffordert. Es handelt sich dabei jedoch lediglich um ein zwischengeschaltetes Konstrukt, welches dazu dient, einen Provisionslink effektiv einzubauen.

image

Denn diese Mitmachbestätigung trägt eine Partner-ID, die dazu dient, den Partner zu identifizieren, welcher die Teilnehmer zu einem Gewinnspiel leitet, um diesem die entsprechenden Provisionen gutschreiben zu können.

campaign_496.html? coyoteAffiliTokenId=156946552 &idCampaign=613

Denn am Ende steht dort, surprise surprise, ein Affiliate Gewinnspiel, welches von einem Lead-Generierer veranstaltet wird. Es geht wieder nur um die DATEN des NUTZERS, denn diese muss er in diesem Gewinnspiel eingeben und zusätzlich einwilligen, dass diese Daten verkauft werden dürfen.

image

Man muss sich im Klaren sein: die Gewinnspiel-Affiliates sind nicht illegal. Es ist das Ziel der Veranstalter, so viele Datensätze wie möglich zu erlangen, um diese an “Sponsoren” oder ähnliche Firmen verkaufen zu können, denn Datensätze sind Handelsware.

Das bedeutet, es geht um die Erstellung vollständiger und korrekter Datensätze, welche zu Werbezwecken verkauft werden.

Hierbei bekommen die Partner, welche diese “Partnerprogramme” (Affiliates) einsetzen eine Provision pro Datensatz. Je besser das Zugpferd, also die davor errichtete Lockmethode, desto mehr Datensätze kommen am Ende dabei heraus.

Und das Zugpferd in diesem Fall ist die falsche MediaMarkt Facebookseite.

Ärgerlich für die realen Firmen!

Diese Art der Lockvögel sind immer wieder ärgerlich für die realen Firmen, die nichts mit dieser Art der Gewinnspiele oder Provisionsmethoden zu tun haben. Falsche Gewinnspiele und Lockvögel stellen am Ende immer einen Reputationsschaden für die entsprechenden Firmen dar und natürlich ist es in deren Interesse, dass die “unbekannten” Akteure, welche die Lockvögel auf Facebook konstruieren, gestoppt werden.

Gedankenansatz: Anhand der eingebauten Provisionslinks müsste man über die legal agierenden Lead-Generierer doch an die Kontaktdaten kommen, oder etwa nicht?