-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Zum Wiederholten Male werden Facebook-Nutzer im Glauben gelassen, dass es auf Facebook ein Gewinnspiele gäbe, welches von “H&M Deutschland” stamme. Doch dem ist NICHT so.

Wichtiger Hinweis: Erwähntes Unternehmen hat mit der Facebook-Seite selbst nichts zu tun. Sie selbst wurden hier Opfer, indem ihr Name missbräuchlich verwendet wird, um Nutzer in die Falle zu locken!

Vorab als grundlegende Information: Das Unternehmen “H&M” hat auf Facebook nur eine einzige Unternehmensseite und diese nennt sich “H&M” und wird nicht zusätzlich mit einem Land, in diesem Falle “H&M Deutschland” versehen. Des weiteres erkennt man offizielle Seiten von nahmhaften Firmen an dem sogenannten blauen Haken, welcher sich neben dem Firmennamen befindet. Hierbei handelt es sich um eine Verifizierung durch Facebook.

Im Vergleich: LINKS die ECHTE “H&M” Facebook Seite. RECHTS die FALSCHE “H&M Deutschland” Seite

image

Die FALSCHE “H&M Deutschland” Seite auf Facebook hat ein Gewinnspiel veröffentlicht, welches von Tausenden Nutzern kommentiert und geteilt wurde.

Wie so oft bei diesen Gewinnspielen wird es dem Nutzer sehr leicht gemacht, an diesem teilzunehmen. Er braucht nur das Bild “Liken” und “Teilen” sowie “Kommentieren” sowie auf einem Link / Verweis klicken. Dies sieht auf Facebook so aus:

image

Hier steht im Wortlaut:

Wir mischen auf zu Weihnachten !

Leere einen unserer SHOP’s für 1000€! aufgrund einer Werbeaktion! Für die Teilnahme müssen folgende Schritte durchgeführt werden:

– Like und Teile das Bild
– Kommentiere mit „1000“
– Teilnehmen : http://bit.ly/HM_DE

Die glücklichen Gewinner werden am 10. Dezember auserwählt.
Nur Menschen, die alle Schritte abgeschlossen haben, können teilnehmen. Der Gewinner wird auf H&M Deutschland preisgegeben.
Viel Glück!

Auch wir von Mimikama mischen auf, denn wir zeigen Euch was passiert, wenn man dem “Teilnehmen”“-Verweis” folgt.

Folgt man dem Link, dann landet man auf einer dieser bereits bekannten Gewinnspielformulare, bei denen man nun persönliche Daten eingeben muss:

image

Im Kleingedruckten findet man auch wiederum den üblichen Hinweis vor, dass man damit Einverstanden ist, dass man von sehr vielen anderen Unternehmen postalische, telefonisch oder per E-Mail oder SMS diverse Angebote zugesendet bekommt.

Sieht so aus:

Ja, ich bin damit einverstanden, dass eine Auswahl der in der Sponsorenliste aufgeführten Firmen mich postalisch, telefonisch oder per E-Mail oder SMS über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich informiert. Die Auswahl der werbenden Unternehmen können Sie selbst beeinflussen. Das Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Infos dazu hier.

Und genau ab diesem Moment geht es für den User erst so richtig los.

Denn der User hat gar keinen Gutschein gewonnen, sondern er muss nun an einem GEWINNSPIEL teilnehmen um diesen erst einmal zu erhalten.

Was die meisten hier nicht bedenken ist, dass es hier um IHRE DATEN geht. Sprich, ihre Daten kommen in eine Datenbank und der jeweilige Teilnehmer darf sich in Folge auf etliche WERBEMAILS, WERBEANRUFE uvm. “freuen”

Diese Information, auch immer wieder in abgewandelter Form, findet der User im KLEINGEDRUCKTEN unter dem Gewinnspielformular vor.

Aber nicht nur das!

In den meisten Fällen, werden solche Nutzerdaten auch weiter verkauft. So ein Datensatz kann dann dem Verkäufer schon ein paar Euro bringen.

… Datensammler und Lead Generierer

Exakt DIESE Methode, nur halt mir anderen Gutscheinen als Lockvogel, haben wir schön öfter gefunden. So sammeln neben Proleagion mit der selben Methode auch andere Lead Generierer Daten – sehr zur Missgunst der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH, Lead Spot Media und Planet49 aufgefallen.

Es handelt sich also hierbei um Datensammler!

Dem User wird hier etwas versprochen und vorgegaukelt was gar nicht stimmt. Die Nachricht erweckt bei dem User den Anschein, als hätte er 100EUR gewonnen. Dem ist aber NICHTS so.

Auf der Pinnwand der genannten “H&M Deutschland” Seite gibt es auch bereits die ersten Beschwerden darüber und man kann an diesen auch erkennen, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht.

image

-Mimikama unterstützen-