-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Hamm-Heessen – Zwei Unbekannte gaben sich am Mittwoch, 4. Oktober, als Dachdecker aus und versuchten, sich Zugang zu zwei Wohnungen in Heessen zu verschaffen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die Männer klingelten gegen 11.40 Uhr an zwei Haustüren in der Straße Sommerkamp. Sie gaben vor, von einer Dachdeckerfirma aus Heessen zu kommen und die Dachrinnen am Haus reinigen zu wollen. Zusätzlich verlangten sie Zugang zum Dachboden des Hauses. Eine Bewohnerin ließ einen der Männer ins Haus. Hier wurde aber offenbar nichts entwendet, weil die Frau den angeblichen Dachdecker ständig beobachtete. Ihre Nachbarin ließ die Unbekannten nicht herein und fragte, wer die angeblichen Dachdecker beauftragt habe.


Beschreibung

Der erste falsche Dachdecker ist etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß, etwa 55 Jahre alt und hatte graue Haare. Sein Begleiter ist etwa 1,70 Meter groß, zirka 35 Jahre alt, hat eine dunkle Hautfarbe und war dunkel gekleidet. Beide sollen mit einem Auto davon gefahren sein, das nicht näher beschrieben werden kann.

Die Polizei Hamm bittet um Hinweise auf die Verdächtigen unter der Telefonnummer 02381/ 916-0.

Die Polizei rät, nur Handwerker auf das Grundstück und ins Haus zu lassen, die man selbst bestellt hat oder die von einer Hausverwaltung angekündigt wurden. Man sollte jegliche Angebote von Wanderarbeitern ablehnen, die einem spontane Bauarbeiten auf seinem Grundstück anbieten. Meistens handelt es sich dabei um Dach- oder Pflasterarbeiten.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm