Werden diese Opfer verschwiegen? Wir werfen einen genaueren Blick darauf.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Im Rahmen des Attentats auf den Bürgermeister von Altena wird erneut ein Bild geteilt, das angeblich 16 Opfer von „kriminellen Ausländern und eingewanderten Terroristen“ zeige, die in der Presse unerwähnt geblieben sein sollen.

clip_image001

„…wogegen man Bilder von Opfern, der kriminellen Ausländer und eingewanderten Terroristen, nichts, oder nur selten, zu sehen bekommt.“

…so der etwas zu inflationär mit Kommata versehene Text unter dem Bild mit den vermeintlichen Opfern.

Hinweis: Wir werden uns in diesem Artikel nicht mit dem Attentat auf den Bürgermeister beschäftigen. Wir haben keinen Einblick in die Akte des Krankenhauses und wir können ihm auch nicht unter das Pflaster schauen. Deswegen enthalten wir uns jeglicher Vermutungen diesbezüglich!

Whataboutism“

Zurück zu den Opfern, denn bei dem Bild handelt es sich ganz offensichtlich um sogenannten „Whataboutism“, auf Deutsch: „…aber was ist denn mit…“: Zwei Sachverhalte, die in keinerlei Zusammenhang stehen, werden in Zusammenhang gebracht. Aber wie steht es denn um den Wahrheitsgehalt jener Bilder? Auch wenn beide Ereignisse keinen Zusammenhang haben, kann man die Bilder der verletzten Frauen ja nicht gänzlich ignorieren.

Wir werfen einen genaueren Blick auf die vermeintlichen Opfer

Bild 1: Christina West aus Florida

  • Name der Person: Christina West
  • Vorfall: Polizeigewalt
  • aus dem Jahre: 2013
  • kommt aus: Florida
  • Quelle: DailyMail

Bild 2: Shelley Jesso aus Texas

  • Name der Person: Shelley Jesso
  • Vorfall: Wurde beim Joggen überfallen
  • aus dem Jahre: 2009
  • kommt aus: Texas
  • Quelle: TheWesternstar

Bild 3: Emily McCaffrey aus Amerika

  • Name der Person:  Emily McCaffrey
  • Vorfall:  vom Ehemann geschlagen
  • aus dem Jahre:  2009
  • kommt aus:  USA
  • Quelle: jacksonfreepress

Bild 4: Rebecca Beattie aus England

  • Name der Person:  Rebecca Beattie
  • Vorfall:  vom EX-Freund misshandelt
  • aus dem Jahre: 2012
  • kommt aus:  England
  • Quelle: DailyMail

Bild 5: Nanna Skovmand aus Dänemark

  • Name der Person:  Nanna Skovmand
  • Vorfall: Nanna Skovmand und ihr Freund Mads Schøllhammer wurden von Jugendlichen überfallen
  • aus dem Jahre:  2014
  • kommt aus:  Dänemark
  • Quelle: bt.dk

Bild 6: Brittany Merrick aus Australien

  • Name der Person:  Brittany Merrick
  • Vorfall: Brittany Merrick und ihre Freundin Brittany Norris wurden von einem Mann überfallen
  • aus dem Jahre: 2015
  • kommt aus:  Australien
  • Quelle: DailyMail

Bild 7: Lucy Newman aus Schottland

  • Name der Person:  Lucy Newman
  • Vorfall:  wurde von einem Mann aus Schottland geschlagen
  • aus dem Jahre:  2009
  • kommt aus:  Schottaland
  • Quelle: DailyStar.co.uk

Bild 8: Amy Rae Ferris aus England

  • Name der Person:  Amy Rae Ferris
  • Vorfall:  wurde von einer Frau geschlagen
  • aus dem Jahre:  2013
  • kommt aus:  England
  • Quelle: DailyMail

Bild 9: Name unbekannt, kommt aus Köln, Stuttgart oder Manchester?

  • Name der Person: unbekannt
  • Vorfall:  Dieses Bild taucht im Netz immer wieder auf. Was genau passiert ist, kann man nicht sagen. Diverse Seiten meinen, dass es sich um einen Vorfall aus Köln handelt (2016), andere wieder berichten über einen Vorfall aus Stuttgart. Es wurde aber auch darauf hingewiesen, dass es sich um ein Foto aus dem Jahre 2013 handelt, welches in Manchester aufgenommen wurde.
  • aus dem Jahre:  2013 / 2016
  • kommt aus: Köln, Stuttgart oder Manchester?

Bild 10: Name unbekannt aus Irland

  • Name der Person:  unbekannt
  • Vorfall:  Das Foto stammt aus einem Buch, welches sich “The Woman Who Walked into Doors” nennt. Der Autor: Roddy Doyle aus Irland. Bei dem Buch geht es um misshandelte Frauen. Die gezeigte Frau ist eine von 3 misshandelten Frauen, die im Buch zu sehen sind.
  • aus dem Jahre:  2011
  • kommt aus:  Irland
  • Quelle: hubpages

Bild 11: Name unbekannt, Makeup-Model

  • Name der Person:  unbekannt
  • Vorfall:  keiner
  • aus dem Jahre:  2013
  • kommt aus: unbekannt
  • Quelle: Das Foto befindet sich auf einer Webseite, die nicht mehr im Netz verfügbar ist, jedoch noch in einem Webarchiv. Es handelt sich dabei um ein Model, die sich in einer “Special Makeup Gallery” befindet.

Bild 12: Prof. Paul Kohler aus England

  • Name der Person:  Prof. Paul Kohler (hierbei handelt es sich nicht einmal um eine Frau!)
  • Vorfall:  wurde in seinem Haus überfallen
  • aus dem Jahre:  2014
  • kommt aus:  England
  • Quelle: Mirror.co.uk

Bild 13: Mary Brandon aus England

  • Name der Person:  Mary Brandon
  • Vorfall:  wurde von einem Mann geschlagen
  • aus dem Jahre:  2014
  • kommt aus:  England
  • Quelle: Mirror.co.uk

Bild 14: Helen Greaves aus England

  • Name der Person:  Helen Greaves
  • Vorfall:  wurde von 10 Männern überfallen
  • aus dem Jahre:  2016
  • kommt aus:  England
  • Quelle: TheBoltonnews.co.uk

Bild 15: Rentnerin aus England

  • Name der Person:  unbekannt, Rentnerin aus England
  • Vorfall:  wurde von zwei Männern überfallen (Handtaschenraub)
  • aus dem Jahre:  2013
  • kommt aus:  England
  • Quelle: Mirror.co.uk

Bild 16: Name unbekannt, wird als Symbolbild immer wieder verwendet

  • Name der Person:  Unbekannt
  • Vorfall: Unbekannt
  • aus dem Jahre:  mind. 2010
  • kommt aus: Unbekannt
  • Quelle: Das Foto tauchte das erste Mal im Jahre 2010 im Internet und im Jahre 2011 in einem Bodybuilder-Forum auf. Was genau vorgefallen ist, konnten wir nicht herausfinden. Fakt ist, dass dieses Foto, speziell im Jahre 2016 und 2017, immer wieder die Runde im Netz machte und als Symbolbild für unterschiedliche Taten verwendet wurde. Jedoch immer wieder in verschiedenen Zusammenhängen. Das Foto taucht immer wieder auf polnischen und russischen Webseiten auf sowie auch auf einer Webseite aus Lettland. Hier wurde 2015 berichtet, dass es sich um eine schwangere Frau handelt, die von einem Mann geschlagen wurde. Was so aber nicht stimmen kann, denn wir haben das Foto bereits im Jahre 2010 gefunden. Eine sehr undurchsichtige Geschichte, deren wahren Ursprung man nicht mehr nachvollziehen kann.

16 Bilder, 16 falsche Behauptungen

Bei keiner der Frauen handelt es sich um Deutsche. Die meisten wurden Opfer von Überfällen (welche natürlich laut mancher Kreise nur von Ausländern begangen werden), häuslicher Gewalt und Polizeigewalt. Eines der Bilder ist sogar nur das einer speziell geschminkten Frau.

Auch wenn diese Bildercollage nur im deutschsprachigen Raum kursiert, so sollten sich sämtliche Teiler über eines bewusst sein: Ihr demütigt diese Frauen ein weiteres Mal, indem ihr ihre Fotos im falschen Zusammenhang verbreitet!

-Mimikama unterstützen-