Echtes Video, falscher Ort und falsche Zeit
Echtes Video, falscher Ort und falsche Zeit

Per WhatsApp macht ein Video die Runde, welches angeblich den Absturz der Boeing 737 im März 2019 in Äthiopien zeigen soll.

- Sponsorenliebe | Werbung -

In dem Video, welches aus einem Auto heraus gefilmt wurde, das hinter einem weißen Bus fährt, sieht man ein Flugzeug, welches fast senkrecht in der Luft steht, bevor es kippt und in unmittelbarer Nähe auf den Boden stürzt und explodiert.

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Echtes Video, falsche Behauptung

Mimikama-Nutzer Lukas P. wies uns darauf hin, dass das Video bereits aus dem Jahr 2013 stammt:

Tatsächlich aber handelt es sich bei dem gezeigten Absturz um den einer Frachtmaschine vom Typ Boeing 747 Cargo in der Nähe der Bagram Airbase in Afghanistan aus dem Jahr 2013. Das Video wurde damals zufällig von der Dashcam eines Militärfahrzeugs aufgenommen.

Die Maschine in dem gezeigten Video stürzt aufgrund einer Schwerpunktverschiebung ab, die durch das Verrutschen der geladenen Fahrzeuge ins Heck zustande kam. Alle sieben Besatzungsmitglieder sind seinerzeit dabei ums Leben gekommen. Auch kurz nach diesem Unfall häuften sich die Verschwörungstheorien, die Maschine sei abgeschossen worden.

Schon 2014 mit falscher Beschreibung verbreitet

Im Juli 2014 begegnete uns dieses Video schon einmal:
Damals wurde behauptet, dass es den Absturz einer Boeing 777 der Malaysian Airlines über der Ukraine zeige.

Fazit

Das auf WhatsApp verbreitete Video ist zwar echt, zeigt aber nicht den Absturz der Boeing 737 in Äthiopien im März 2019, sondern den einer Boeing 747 Cargo im April 2013 in Afghanistan.

-Sponsorenliebe-

Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun?
Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben.
►Hier geht es zur Kaffeekasse: https://www.paypal.me/mimikama