Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

“Wow. This was seen over Miami Airport last night.”

- Sponsorenliebe | Werbung -

So beginnt ein Statusbeitrag einer aktuellen Anfrage zu einem Video, welches bereits 2015 auf Facebook veröffentlicht wurde. Das Video wurde bis dato über 11 Millionen mal angesehen und über 300.000 mal geteilt.

 

image

Auch wir hier haben den Statusbeitrag / das Video eingebettet:

Nein! Es handelt sich um kein Ufo!

Am 2. September 2015 tauchten im Laufe des Tages mehrere Videos dieses UFOs auf, viele davon aus Miami und Umgebung. Zum selben Zeitpunkt geschah in den frühen Morgenstunden im 200 Kilometer entfernten Cape Canaveral noch etwas anderes:

clip_image006

Wie das Kennedy Space Center bereits lange vorher ankündigte, wurde an diesem Morgen eine Atlas V Rakete mit einem Satelliten an Bord gestartet.

OK! Es handelt sich also um eine Atlas V Rakete mit einem Satelliten an Bord!

Normalerweise sieht so ein Start weniger spektakulär aus (wenn auch immer wieder beeindruckend), doch in diesem Falle war es schon ein besonderer Anblick:

clip_image004

Während die Morgendämmerung gerade erst herankroch und der Himmel noch dunkel war, erreichte die Rakete bereits eine Höhe, in der die Triebwerksabgase von der Sonne angestrahlt wurden, welches den Raketenstart in ein unwirkliches, fast geisterhaftes Licht rückte.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady