Faktencheck: Die natürliche Eierschale wurde durch eine Schale aus Plastik ersetzt!
Faktencheck: Die natürliche Eierschale wurde durch eine Schale aus Plastik ersetzt!
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Vorgeknackte Eier? Also wer denkt sich denn so etwas aus? Die Industrie? Geldgierige Menschen? Nein, ein Satiriker!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wir erhielten einige Anfragen zu einem Bild, das auf Facebook geteilt wird.

Darauf zu sehen ist das Innere eines Eis, das in einer Plastikhülle verpackt wurde. Darüber auf Englisch „pre-cracked egg“. Das Produkt soll es laut Ersteller des Facebookbeitrags angeblich wirklich zu kaufen geben:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Dieses Produkt gibt es genau so zu kaufen. Die natürliche Eierschale wurde durch eine Schale aus Plastik ersetzt. Und die Leute kaufen es…

Der Faktencheck

Nun ja – nein.

Dieses Produkt gibt es nicht genau so zu kaufen und die Leute können es auch gar nicht genau so kaufen. Warum?

Weil es kein echtes Produkt ist!

Richtig. Es handelt sich hier um Satire – das verrät uns das kleine Logo in der rechten unteren Ecke.

Obvious Plant nennt sich das Projekt von Jeff Wysaski, bei dem er gefälschte Artikel, wie Poster, Broschüren und Produkte in Szene setzt. Ferner dürfte der Begriff „Fimally“, sowie der überlange Hals des abgebildeten Jungen ein weiteres Indiz für Satire sein.

Auf seiner Webseite Pleated Jeans nennt er eine Reihe an Satire-Medien, die seine Werke veröffentlichten, wie zum Beispiel The Huffington Post oder Forbes Online.

Die Werke unter dem Namen Obvious Plant darf man also nicht allzu ernst nehmen…

Ergebnis:

Nein. Solche Eier werden weder verkauft, noch produziert.

Es handelt sich schlicht um Satire. Genau genommen um ein Spaß-Werk von Jeff Wysaski, welches unter den Namen Obvious Plant läuft.

You can find this fact check in english here
-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady