Warnung vor Rauchmelder-Kontrolleure im Umlauf!
Warnung vor Rauchmelder-Kontrolleure im Umlauf!

Nicht neu und noch immer Fake: Die Warnung vor den angeblichen Betrügerbanden, die Rauchmelder überprüfen wollen, ist wieder da!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Im Moment kursiert folgende alte Warnung auf den sozialen Netzwerken:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Wichtige Information an alle Menschen in der Umgebung

Wir bekommen gerade Meldung intern von der Feuerwehr. ..es sind Leute unterwegs, die sich von Haus zu Haus durcharbeiten und kontrollieren wollen, ob die jetzt seit Januar gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder vorhanden sind….nicht rein lassen und Polizei rufen. …eine organisierte Verbrechen Bande!!!

Weiter posten!!

Der Faktencheck

Es gibt keine Überprüfungen, ob die vorgeschriebenen Rauchmelder installiert sind oder nicht.

Auch die Polizei Unterfranken gibt aktuell Entwarnung: Diese Verbrecherbande existiert nicht!

Achtung: Fake-News in Umlauf

Gerade verbreitet sich im Landkreis Würzburg, insbesondere in den Gemeinden #Höchberg und #Helmstadt, die Nachricht, dass dort Betrügerbanden unterwegs wären. Die Täter würden angeblich Rauchmelder überprüfen wollen und es solle sich dabei um Verbrecher handeln.

Bevor nun Panik ausbricht, geben wir Entwarnung: Bei der unterfränkischen Polizei wurde in den vergangenen Tagen kein einziger solcher Fall gemeldet oder angezeigt!

Bleibt allerdings dennoch vorsichtig wir raten euch, grundsätzlich keine fremden Personen ins Haus zu lassen!

Eure #Polizei #Unterfranken

Ergebnis:

Bei dieser Warnung handelt es sich um einen Kettebrief.

Dennoch sollten unangekündigte Rauchmelder-Kontrolleure nicht einfach ins Haus gelassen werden, da in der Vergangenheit einzeln von Vorfällen dieser Art berichtet wurde. Generell gilt: Bei Verdacht auf Betrug sollte direkt die Polizei informiert werden.

Weiterführende Links:
Wunderbare Fake-Meldung über Rauchmelder-Kontrolleure
Faktencheck: Rauchmelder-Kontrolleure

-Sponsorenliebe-

Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun?
Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben.
►Hier geht es zur Kaffeekasse: https://www.paypal.me/mimikama