image Und wieder werden Facebook-Nutzer mit einer neuen FAKE-Veranstaltung beglückt. Diesmal bekommen die ersten 200.000 Besucher einer ICE WATCH geschenkt! Alleine schon die "Teilnahmebedingungen" sind eine Lüge schlechthin. In diesen Bedingungen wird dem Nutzer nämlich VORGELOGEN, dass der "Kurz-Url" mit dem Namen "adf.ly" ein Diagnose Programm sei und nur dieses Programm es möglich macht eine ICE WATCH zu  bekommen. Schauen wir uns diese "Fake-Veranstaltung" näher an…

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

So sieht die Veranstaltungsseite aus:

? Bereits über 51.000 Nutzer haben bereits "Zugesagt"

image

Unter "Weitere Informationen" erkennt man das hier dem Nutzer vorgemacht wird, dass es sich beim Kurz-Url (adf.ly) um ein Diagnose Programm handelt.

Das stimm aber nicht denn adf.ly ist nur ein Anbieter bei welchen man lange URLS kürzen kann.

Beispiel:

Unser Url in der normalen Version:

http://www.mimikama.at/dastehtnochirgendetwas/wasvielzulangeist.php

Der selbe Url nachdem wir diesen bei adf.ly bearbeitet haben

http/adf.ly/7erF

Wie üblich bei solchen Fakes ist auch die Vorgehensweise wie z.B das man teilnehmen MUSS, dass man seine Freunde einladen MUSS usw….

Klickt man nun auf einen dieser Kurz-Ulrs schreit FACEBOOK sofort auf und zeigt eine Warnmeldung auf! (Wir verstehen nicht warum NUTZER diese Warnung ignorieren)

Spannend auf der Name des Erstellers, dieser Veranstaltung: "UNNÖTIG" (ist eigentlich schon selbstsprechend!)

image

Wir selbst haben diese Warnung ernst genommen und haben diese nicht ignoriert!

Fakt ist aber, dass es sich hierbei um eine Fake-Veranstaltung handelt und das man hier sicher keine "ICE WATCH" bekommt!

Am besten ist man "Meldet" die Veranstaltung sofort!
Dafür einfach auf der Veranstaltungsseite ganz nach unten scrollen und auf "Veranstaltung melden" klicken:

image

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady