Fake-Shop: Nicht bei stefan-laws.de bestellen!
Fake-Shop: Nicht bei stefan-laws.de bestellen!
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

„Bunte Gummilatschen statt hochwertige Lederstiefletten“ – so wird man auf stefan-laws.de abgezockt!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Leider ist bereits mindestens ein Nutzer auf diesen Fake-Shop hereingefallen und dieser eine ist einer zu viel.

Woran also kann ich einen Fake-Shop zuverlässig erkennen?

Auf den ersten Blick erscheinen die reduzierten Preise der angebotenen Markenschuhe äußerst verlockend – doch dies ist bereits der erste Hinweis auf einen unseriösen Händler!

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Kein Händler dieser Welt wird genug Geschäft machen, wenn er qualitativ hochwertige Produkte zum Bruchteil seines ursprünglichen Preises anbietet – es sei denn, diese Waren gibt es gar nicht oder der Kaufende erhält Schrott.

Als nächstes wollen wir wissen, wer steckt hinter diesem Online-Shop? Ein Impressum ist leider nicht zu finden – einer der wichtigsten Punkte! Ein seriöser, vertrauenswürdiger Händler ist transparent und verbirgt seine Identität nicht.

Beim Durchlesen der angebotenen Kategorien fällt uns schon der dritte große Hinweis auf: schlechtes deutsch.

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Nachdem Ihr Paket versandt wird, können Sie gerne eine E-Mail mit Versandbestätigung Ihrer Bestellung die Tracking-Nummer.

Zurückkehren

1. Wir erlauben nur eine vollständige Erstattung für Artikel, die Probleme durch uns verursacht haben.
2. Wenn die Rückkehr Paket nicht enthalten ist das komplette Zubehör und Teile wurde es mit ausgeliefert, werden die Kosten der Accessoires und Teile aus dem Endpreis abgezogen werden und kann nur versichern eine teilweise Rückerstattung.

Schlampige Übersetzungen und Sätze, die keinen Sinn ergeben sind äußerst dubios für eine Webseite die hochqualitative Ware anbietet.

Fühlt man sich jedoch bis jetzt nicht abgeschreckt und bestellt, wird der letzte Hinweis sichtbar:

Bezahlung nur per Kreditkarte und im Voraus möglich

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Ergebnis:

In diesem Fall erhielt der Nutzer „statt hochwertiger Schuhe, billige „Schlappen“ aus China“.

Wir raten ausdrücklich davon ab, bei diesem Shop zu bestellen!

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady