Plakate faken schein ein neues Hobby zu sein

Fake-Plakat von McDonalds: „Besorgte Burger – Bei uns nicht“

Von | 12. Dezember 2018, 19:05

Ein weiteres Mal kursiert ein vermeintliches Werbeplakat eines Konzerns, der sich gegen Rechts positioniert.

Während das Coca-Cola Plakat vor einer Woche tatsächlich physisch da war, allerdings nicht von Coca-Cola war, und das Pepsi-Cola Plakat ein reine Fälschung war, gegen das Pepsi rechtliche Schritte überdenkt, ist nun auch ein angebliches Plakat von McDonalds aufgetaucht.

Screenshot: mimikama.at

Quelle: Twitter

Dabei handelt es sich um einen Fake

Wir wollen euch nicht mit der forensischen Analye langweilen, sondern euch ohne Umschreife gleich die Lösung präsentieren:

Screenshot: mimikama.at

Screenshot: mimikama.at

Das Originalbild findet sich auf den Seiten der „Rheinbahn„.
Hier könnt ihr noch einmal vergleichen:

Screenshots: mimikama.at

Screenshots: mimikama.at

Beleuchtung, Winkel, sogar die Schmutzflecke sind absolut identisch.

Übrigens …

McDonalds hat über Twitter verkündet, dass diese Kopie zwar schlecht sei, aber am Ende … nun … es bei McDonalds eben keine besorgten Burger gibt.

Eine Interpretation bleibt jedem selbst überlassen. Ein Boykott auch.

- Wir brauchen deine Unterstützung -

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal und Steady

- Werbung -
- Werbung -