Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Im Moment bekommen wir unzählige Anfragen zu einem Artikel, der auf der Webseite des koelner-abendblatt.de veröffentlicht wurde.

- Sponsorenliebe | Werbung -

In diesem bekommt der User zu lesen, dass die Stadt Koblenz die Stadthalle verkauft hat. Mit dem Verkauf soll ein “rechten Kongresse” verhindert werden.

Auszug: Der Koblenzer Stadtrat beschließt in geheimer Abstimmung den Verkauf der Rhein-Mosel-Halle und verhindert damit wohl den im Januar stattfindenden 2. Kongress der rechtspopulistischen ENF-Fraktion in Koblenz.

Hierbei handelt es sich um Fake-News!

image
Screenshot des Fake-New-Artikels / Quelle: Artikel

Der erwähnte Artikel, wurde von einem Internetnutzer in die Welt gesetzt. Das “Kölner Abendblatt” in diesem Sinne gibt es nicht! Es handelt sich hierbei um eine Domäne der Satire-Seite: Paul Newsman.

Auf dieser kann jeder Internetnutzer seinen eigenen Bericht innerhalb weniger Minuten erstellen.

Was ist Paul Newsman?

Die Seite selbst schreibt dazu:

Paul Newsman ist eine Plattform, die es jedem Benutzer erlaubt, innerhalb von Sekunden Fake- oder Satireartikel in verschiedenen fiktiven Magazinen zu veröffentlichen. Daher solltest du diesen Artikel auf gar keinen Fall ernst nehmen oder als seriöse Quellenangabe nutzen. Sofern du diesen Artikel für unangebracht hältst, kannst du den Artikel melden. Oder Nimm Freunde, Familie oder Kollegen auf’s Korn: Sei kreativ und genieß deinen Ausflug in den nicht ganz ernst gemeinten Journalismus! Erstelle jetzt deinen eigenen kostenlosen Fake Zeitungsartikel!

Alle Artikel, die bei “Paul Newsman” veröffentlicht werden, wurden von Internetusern erstellt.

Paul Newsmann hat jedoch dazu auch Nutzungsbedingungen erstellt.

Nicht gestattet sind u.a.

  • gefälschte Todesmeldungen von bekannten oder auch unbekannten Persönlichkeiten
  • gefälschte Attentate/Terroranschläge mit Verletzten und Toten oder die Verherrlichung solcher Taten
  • Artikel, welche das offensichtliche Ziel haben eine größere Menge an Menschen zu verängstigen und/oder diese in ihrem Leben, wenn auch nur kurzzeitig, erheblich zu beeinträchtigen
  • Artikel, welche die Absicht haben die öffentliche Ordnung zu stören
  • Artikel, welche das Ziel haben Mobbing zu unterstützen
  • Artikel, welche das Ziel haben rechtsradikale Ansichten zu verbreiten
  • Artikel, welche Stimmung gegen Minderheiten machen
  • Artikel, welche politisch motiviert sind

Entspricht ein Artikel nicht den angeführten Nutzungsbedingungen, dann können Leser einzelne Artikel direkt melden!

Stolpert man als Leser über Artikel, die nicht den Nutzungsbedingungen entsprechen und die auf folgenden Domänen veröffentlicht wurden:

  • paulnewsman.com
  • koelner-abendblatt.de
  • britta-magazin.de
  • blitz-kurier.net
  • graetsche.com
  • grätsche.com

dann kann man als Leser den jeweiligen Artikel DIREKT MELDEN!

Eine Meldemöglichkeit findet man als Leser unter jedem einzelnen Artikel vor:

image

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady