Artikelbild von Fer Gregory / Shutterstock.com

Fake News erkennen spielend lernen im Online-Game

Von | 30. September 2019, 13:36

Die Landeszentrale für politische Bildung in NRW hat nun ein Onlinespiel veröffentlicht, in dem man auf spielerische Weise Fake News aufdecken soll.

Fake News erkennen – da hilft am besten journalistische Praxis. Diese bietet das Serious Game der Landeszentrale für politische Bildung: Einfach in die Rolle eines/einer PraktikantIn einer Online-Redaktion schlüpfen, und sofort geht es los in einem Messenger-Adventure zu Verschwörungstheorien, Sockenpuppen, Trollen und mehr.

Es handelt sich hierbei um einen Text der Landeszentrale für politische Bildung in NRW.

Fake News Inhalt und Spielaufbau

Der/die Spielende beginnt das Adventure in der Rolle als Praktikant/in in der Online-Redaktion einer fiktiven Tageszeitung. Er wird  mit einer Nachricht konfrontiert, dass Giftstoffe in Smartphones Übelkeit verursachen. Bei der Recherche dazu stellt sich heraus, dass die Infos fragwürdig sind. Schließlich stößt der Spielende auf eine Verschwörungstheorie, die zu den Giftstoff-„Fake News“ passt …

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Getrennte EDEKA-Kassen für deutsche und polnische Kunden? 

Viele weitere Charaktere – darunter gutgläubige Jugendliche, gleichgültige Trolle und fanatische Verschwörungsjünger – stellen den Spielenden im Verlauf des Spiels mit fragwürdigen Infos auf die Probe, andere helfen bei der Suche nach stichhaltigen Informationen zum Thema.
Ein im Spiel integriertes, mit vielen weiterführenden Links angereichertes Glossar hilft bei unklaren und unbekannten Begrifflichkeiten.

Für wen und wie lang?

Das interaktive Text-Adventure richtet sich an eine jugendliche Zielgruppe im Alter von 16 bis 20 Jahren. Die insgesamt drei Kapitel (plus Epilog) des „Serious Game“ können in 30 bis 45 Minuten am Smartphone oder am Desktop durchgespielt werden.

- Werbung -

Das Ziel

Ziel des Spiels ist es, unterschiedliche Aspekte der Themen „Fake News“ und „Verschwörungstheorien“ spielerisch kennenzulernen, sogenannte „Debunking“- bzw. Entlarvungs-Strategien zu verstehen und anzuwenden sowie generell für das Thema zu sensibilisieren.

Hier der Link zum Spiel!

via Landeszentrale für politische Bildung

 

Bildquelle: Landeszentrale für politische Bildung

Bildquelle: Landeszentrale für politische Bildung

Das könnte ebenso interessieren:

In 5 Schritten zum Faktenchecker!

Artikelbild von Fer Gregory / Shutterstock.com
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -