Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

So lautet augenscheinlich eine Aussage der Partei „Die Grünen“ auf einem Transparent. Doch wurde hier eher amateurhaft manipuliert.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Jener Beitrag sorgte für Anfragen per Messenger und E-Mail bei uns:

„Lieber vergewaltigte Frauen als abgeschobene Gewalttäter“

…scheint auf dem Transparent zu stehen, zumindest wenn man sich nur ganz kurz und schielend das Bild anschaut. Mit Großbuchstaben, also quasi schreiend, kommentiert der Beitragsersteller das Bild mit „Die Mehrheit ist wirklich schon so verblödet, man muss kein Grünen Wähler sein, um stroh doof zu sein“.

Amateurhafter Fake eines bekannten Trolls

Die Aussage auf dem Transparent wurde mit einem Bildbearbeitungsprogramm auf das Bild geschrieben, erkennbar an den falschen Proportionen. Da nützt es auch nichts, die untere Zeile „Jeder Mensch hat das Recht auf Asyl“ leicht zu kippen, damit es eher danach aussieht, als ob es auf dem Transparent stehen würde. Zudem sieht man noch ein kleines Teil des Bildes, welches vom Beitragsersteller abgeschnitten wurde:

Screenshot mimikama.at
Screenshot mimikama.at

Dieser winzige Satz auf vielen Bildern ist uns wohlbekannt. Komplett lautet er „In Satira by Uwe Ostertag“. Jener Herr versieht am laufenden Band Bilder mit falschen Zitaten von Politikern, damit sich Nutzer, die die Fälschung nicht erkennen, darüber aufregen können. Eine typische Internet-Troll Handlung also.

Zudem scheint der Ersteller des Beitrags selbst Troll-Züge in sich zu tragen, da ihm vollkommen egal ist, dass es sich um einen Fake handelt, obwohl einige Nutzer ihn in den Kommentaren darauf hinwiesen:

Screenshot mimikama.at
Screenshot mimikama.at

Aha. Sie „denken halt so“, so behauptet der Ersteller, also ist das Bild auch irgendwie wahr. Eine Einstellung zu solchen Fake-Bildern, die viele Nutzer traurigerweise ebenfalls haben, die ein gefälschtes Bild oder Zitat deswegen nicht wahrer macht.

Dies ist übrigens das echte Bild mit dem Transparent:

Screenshot mimikama.at
Screenshot mimikama.at

Wie man sieht, hatte das Original-Transparent nicht einmal entfernt irgendwas mit ausländischen Gewalttätern zu tun. Aber das interessiert Menschen, die Bilder mit falschen Texten verbreiten, um sie für ihre Gesinnung zu instrumentalisieren, herzlich wenig.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady