Produktempfehlung: Kaspersky lab
-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Abermals macht auf Facebook ein Statusbeitrag die Runde, auf dem man Löcher wie die einer Hülse einer Lotosblume erkennen kann. Allerdings erst auf den 2. Blick. Wurde in den früheren Beispielen mit der Hülse diese noch mit Photoshop hineinmontiert, handelt es sich diesmal um ein mit Body Clay modelliertes „Kunstwerk“.

 

Hinweis: Diese Löcher, sei es von Lotoshülsen oder sonst irgendwie konstruiert, sind uns nicht unbekannt, denn über diese haben wir schon in Zusammenhang mit anderen dubiosen Statusbeiträgen auf Facebook berichtet. Aus Erfahrung wissen wir, dass viele Nutzer den Anblick dieser Löcher nicht ertragen können. Daher haben wir diese hier stark verpixelt bzw. geschwärzt!

Im Moment macht dieser Statusbeitrag die Runde und angeblich kann es tödlich enden, wenn man dieses Insekt mit dem bloßen Händen berührt!

image

BULLSHIT!

Alles erstunken und erlogen! Es handelt sich bei den Fingern um eine Fotomontage, bzw. eine Retusche mit Photoshop o.Ä.

Bei der Hand wurde mit Body Clay gearbeitet wird, einer Modelliermasse, die auch z.B. im Film für Spezialeffekt-Makeup zum Einsatz kommt. Dabei wird die Masse auf die Hand aufmodelliert und mit einem Werkzeug dann die Löcher hineingedrückt. Es gibt sogar ein Anleitungs-Video dazu auf Youtube, aus dem auch diese Bilder stammen.

Generell wird bei dieser Art von Bildern versucht, mit möglichst ekligen oder unglaublichen Motiven die Aufmerksamkeit und Neugier des Nutzers zu wecken.

Das einzig “unglaubliche” ist bei diesen Bildern allerdings nur das Talent des Erstellers, mit Photoshop bzw. Body Clay umzugehen. (Und eigentlich ist auch das nicht wirklich schwierig, wenn man etwas Übung hat.) Wer letztendlich die Idee hatte, solche Bilder überhaupt zu erstellen, bleibt ungeklärt.

Ein Mitglied in unserem Team berichtete, dass diese Art von Bildern bereits vor über 11 Jahren auf dem Imageboard “4Chan” zu sehen gewesen sei.

Gibt es diesen Käfer überhaupt?

Ja. Er handelt sich dabei um eine eine Riesenwanze. Auf dem Foto erkennt man eine Männliche Riesenwanze mit Eigelege am Rücken. Siehe Nationalgeographics.com