Potztausend! Da packt der Mel Gibson aus und erzählt der Welt von Kinderopfern und Blutsaugern.

- Sponsorenliebe | Werbung -

So zumindest berichten es verschiedenen deutschsprachige Blogs und Webseiten, die sich übrigens allesamt mit einem transparenten Impressum schwer tun. Ferner beziehen sich alle Webseiten auf dieselbe deutsche Übersetzung, der ein interessantes US-amerikanisches Original vorliegt.

Der Lethal Weapon Star sagte, dass jedes Studio in Hollywood mit dem Blut von unschuldigen Kindern gekauft und bezahlt wird, hinzufügend, dass die wertvollste Währung das Blut von Babys ist.

Und obendrein: Wem diese These bekannt vorkommt, der täuscht sich nicht! Es gab bereits sehr ähnliche Artikel, die über Justin Bieber und Katy Perry veröffentlicht wurden und bereits skurrile Fakes waren. Und nun hat es eben Mel Gibson getroffen! Wir wollen dabei gar nicht auf die deutschsprachigen Webseiten und Blogs schauen, die ungeprüft Fakes übersetzen und streuen, sondern einfach mal direkt die US-amerikanische Vorlage heranziehen.

Neonnettle & Yournewswire

Der Übersetzungsvorlage erschien am 01.12.2017 auf der Webseite Neonnettle, ist jedoch nicht der Originaltext. Dieser erschien einen Tag vorher bereits auf der Webseite Yournewswire. Beide Webseiten sind keine Unbekannten, wenn es um Fake-News geht, speziell bei YourNewsWire handelt es sich um eine typische und allgemein bekannte Fake-News Seite, die regelmäßig Fakes, Hoaxes und erfundene Inhalte veröffentlicht.

Yournewswire ist nicht nur in den USA und bei Snopes bekannt, sondern auch wir haben bereits mehrfach absurde und frei erfundenenNews“ aus dieser Quelle analysiert. Diese Seite war beispielsweise jene, die behauptet hat, Queen Elizabeth hätte mit Abdankung gedroht, sollte die Brexit-Abstimmung pro Verbleib ausfallen. Ebenfalls war sie an der Verbreitung des „Pizzagate“-Hoaxes beteiligt. Sie gehört zu den auf Snopes am meisten behandelten Seiten und wurde von Google mittlerweile aus dem Werbenetzwerk entfernt. Dass Adolf Hitler nach Argentinien geflüchtet sei, ist dort übrigens ebenfalls zu finden.

Wiederholungen machen eine Geschichte nicht wahr!

Ärgerlich, denn durch das ständige Wiederholen eines Fakes bleibt immer ein wenig Unsinn im Kopf hängen. Auch wenn man dieses blutsaugende und opfernde Elitenbild immer wieder auskramt: Weder Justin Bieber, noch Kate Parry oder Mel Gibson haben sich so geäußert.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady