-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Kurzzeitig hatte man das Gefühl, dass die Fake-Gewinnspiele auf Facebook etwas zurückgegangen sind. Die Zahl der Seiten, auf denen man angeblich jede Menge Computer, Handys, Tablets, Playstations usw. gewinnen konnte, schien auf jeden Fall geringer geworden zu sein. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Fake-Gewinnspiele ganz verschwunden sind. Ein aktuelles und besonders dreistes Beispiel, wie die User hinters Licht geführt werden, ist die Seite „The Minions

Um diese Seite geht es:

image

Diese, erst am 18. Juli 2013 gegründete Seite, hat mittlerweile bereits über 490.000 Gefällt-mir-Klicks. Natürlich könnte man nun annehmen, dass dies auf die „Minions“ genannten Kreaturen aus dem Animationshit „ICH – Einfach unverbesserlich“ (engl. „Despicable Me“), dessen zweiter Teil gerade sehr erfolgreich in den Kinos läuft, liegt. Das mag einerseits stimmen, doch andererseits liegt es hauptsächlich an den Fake-Gewinnspielen, die vor allem in den letzten Tagen massiv auf der Seite lanciert werden.

Die Gewinnspiele drehen sich um Merchandise-Artikel zum Film und am Wochenende des 3. und 4. Augusts scheinen der oder die Betreiber der Seite besonders großzügig zu sein. Sage und schreibe 333.000 Merchandise-Artikel wurden bereits bis Sonntag (Stand: 4. August, 12.00 Uhr) „verlost“, diese „Gewinnspiele“ haben also einen Realwert von mehreren Millionen Euro. Das Schöne daran ist, dass die Artikel scheinbar in so großer Zahl vorliegen, dass wirklich jeder Mitmachende gewinnt.

Ein paar Beispiele: Eine Minions-Uhr wird gleich 100.000 mal verlost. Das entsprechende Bild zum „Gewinnspiel“ wurde wahrscheinlich aus dem Onlineshop Journeys.com kopiert (Link: http://www.journeys.com/product.aspx?id=252906 ). Hier kostet die Uhr übrigens 12 Dollar pro Stück.

image

Der Renner scheinen dabei T-Shirts zu sein, denn hierzu gibt es die meisten „Gewinnspiele“. Eines der T-Shirts, das den Minion „Eduardo“ zeigt, wird gleich 50.000 mal verschenkt. Wahrscheinlich wurde hier das Foto von der Website wanelo.com kopiert (Link:  http://wanelo.com/p/6172038/minion-face-despicable-me-2-marvel-designs-skreened-t-shirts-organic-shirts-hoodies-kids-tees-baby-one-pieces-and-tote-bags), auf der man das T-Shirt im Übrigen für 27,99 Dollar kaufen kann.

image

Besonders dreist ist ein „Gewinnspiel“, bei dem angeblich 10.000 Schuhe im Minion-Look unters Volk gebracht werden soll. Begibt man sich im Internet auf die Suche nach dem entsprechenden Foto, stellt man fest, dass diese Schuhe anscheinend von einem philippinischen Einzelhersteller (der zugegebenermaßen auch nicht den seriösesten Eindruck macht: http://www.sulit.com.ph/index.php/view+classifieds/id/16606179/MINIONS+PERSONALIZED+SHOES+AVAILABLE+SIZE+6+TO+10#advertisementDetails) nach speziellen Kundenwünschen gefertigt worden sind. Bis ein Paar gefertigt und verschickt ist, dauert es laut Web mehrere Wochen.

Wie die The-Minions-Seitenbetreiber nun gleich an 10.000 Paar dieser Schuhe gekommen sein wollen, dürfte ihr Geheimnis bleiben.

image

Um zu „gewinnen“, muss man die ZDDK-Lesern nur allzu bekannten Schritte durchführen: Seite liken, Foto liken, Foto kommentieren. Dass diese Schritte laut Facebook-Regeln für Gewinnspiele nicht erlaubt sind und allein schon deshalb die Seriosität der Seite zweifelhaft erscheinen lassen, sollte aufmerksamen Lesern ebenso klar sein.

Zwar gibt es ein Impressum, aber hier darf man sich nicht täuschen lassen!

Hier wurde eine “APP” verwendet, die bereits vorgefertigte Texte beinhaltet. Diese Text sind auch in Ordnung und werden auch eingeblendet, aber was bringt ein Impressum, wenn nicht zu erkennen ist, welches Unternehmen / welche Person diese Seite betreibt?

image

Hier der Link zum Impressum. Diese kann sich jeder gerne ansehen: https://www.facebook.com/pages/The-Minions/554558801269657?id=554558801269657&sk=app_282594758429588

Die Seite kommt wohl ursprünglich aus dem deutschsprachigen Raum, was der Infotext nahelegt, ebenso wie die Tatsache, dass momentan (Stand: 4. August 2013) die meisten Fans der Seite aus Wien kommen. Mittlerweile sind die (zahlreichen) Postings allerdings auf Englisch verfasst.

(11.8.2013) Mittlerweile kommen die meisten Nutzer aus “LONDON”

image

Welchem Zweck diese Seite dient, ist dabei nicht ganz klar. Natürlich kann es sein, dass sich dahinter ein paar „Spaßvögel“ verbergen, denen es hauptsächlich darum geht, durch die Naivität der Leute möglichst viele Likes zu generieren. Es scheint aber auch nicht ausgeschlossen, dass diese Seite der offiziellen Facebook-Seite zum Kinofilm (Link: https://www.facebook.com/unverbesserlich.DE?brand_redir=1 ) zum Kauf angeboten werden soll, um damit Geld herauszuschlagen.

Wie dem auch sei, klar ist jedenfalls: Hunderttausende Fanartikel zum Film gibt es mit Sicherheit nicht zu gewinnen. Und bevor man seine Zeit mit gefakten Gewinnspielen verschwendet, hat man sicher mehr davon, wenn man sich „ICH – Einfach unverbesserlich 2“ im Kino ansieht.

Gerne können uns die Betreiber, der eben genannten Seite, kontaktieren. Gerne prüfen wir Ihre Seite –> www.bedenkenlos-klicken.com
Gerne können diese uns auch eine Stellungnahmen dazu senden, dir wir dann hier veröffentlichen.

Danke an Sebastian Binder für diesen ausführlichen Bericht.