Artikelbild: fitzkes / Shutterstock 

Der Terror NACH dem Fake-Gewinnspiel. Eine wahre Geschichte.

Von | 12. Juli 2019, 13:03

Fake-Gewinnspiele sind bei Mimikama der größte Themenschwerpunkt. Täglich tauchen neue Fake-Gewinnspiele auf Facebook auf, tausende Menschen machen dabei mit.

Was viele dieser Teilnehmer nicht wissen: Fake-Gewinnspiele sind nichts anderes als eine Ködermasse in einen Datenhandelsmarkt. Was dann am Ende auf einen zukommt, ist schwer abzuschätzen, man rechne jedoch mit einer Menge Werbung und aufdringlicher Kontaktaufnahmen.

Was alles im Anschluss passiert, können wir nach einem Erfahrungsbericht an dieser Stelle schildern. Speziell geht es um das Nachspiel, welches eine Teilnahme an einem E-Bike Gewinnspiel mit sich brachte (wir haben zu dem Fake-Gewinnspiel berichtet). Was alles danach passiert, zeigen wir hier!

- Werbung -

Ein Facebooknutzer schildert uns:

Ja, ich war etwas leichtgläubig und habe ein Gewinnspiel bei Facebook mitgemacht. Und zwar von der Seite E-Bike Experten. Heute Abend hatte ich einen Anruf (München), das ich unter den vielen Gewinnern bin und 750,-€ gewonnen hätte. Ich sollte noch mal all meine Daten bestätigen.

Und da es ja so ein hoher Gewinn wäre, müsste es ja eigentlich beim Finanzamt gemeldet werden. Diesen Betrag, den ich ans Finanzamt zahlen müsste, würde das Unternehmen übernehmen und ich müsste lediglich ein Zeitschriftenabo von einem Jahr abschließen.

Dann wollte sie meine IBAN Nr. wissen. Da war ich platt, ich fand das alles komisch. Ich wollte sie nicht raus geben. Und diese Dame konnte wirklich gut reden. Dann habe ich ganz bestimmt gesagt, dass ich das alles nicht will.

Keine 2 Minuten später würde ich von jemandem angerufen, der mir diesen Gewinn schon richtig aufdrängen wollte. Ich wollte, dass er es mir schriftlich geben sollte. Er verneinte, dennoch wollte ich die Anschrift von dem Firmensitz von ihm wissen. Da wurde er richtig zickig. Ich sei ja blöd, so einen Gewinn sausen zu lassen merkte er an. Er wurde im Verlauf des Gesprächs immer unfreundlicher, ich bin ganz ruhig geblieben. Da hat er von alleine aufgelegt.

Was hier passiert ist, ist recht einfach: Die Daten aus dem Gewinnspiel wurden an Dritte weitergereicht. Diese Callcenter nutzen nun die neu gewonnenen Daten, um mit fadenscheinigen Gründen, unsinnigen Ausreden und bösem Druck Abonnements zu verkaufen.

Dennoch zeigt dieser Fall recht deutlich, wo die Gefahren bei einem Fake-Gewinnspiel liegen und warum man gar nicht erst teilnehmen sollte.

Artikelbild: fitzkes / Shutterstock

 

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -