Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Wieder einmal gibt es etwas kostenlos auf Facebook. Nicht. Denn auch hierbei handelt es sich um ein Fake-Gewinnspiel, welches nur an euren Likes, Shares und Daten interessiert ist.

So lautet das Posting:

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

„G-E-W-I-N-N-S-P-I-E-L !!

Als Dank für die unglaubliche Unterstützung verlosen wir hier ein nagelneuen Mercedes-Benz CLA 45 AMG

Was ihr machen müsst um Teilzunehmen ist ganz einfach:

1. Unsere Seite Mercedes AMG Power muss mit Gefällt – mir markiert sein.
2. Like&Teile diesen Beitrag
3. Kommentiere mit deinem Vornamen

Das Gewinnspiel wird am 19.08. aufgelöst.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz im Alter von mind. 18 Jahren. Der Gewinner / Die Gewinnerin wird aus Datenschutzgründen ausschließlich persönlich benachrichtigt.

Dieses Gewinnspiel besteht in keinem Zusammenhang mit Facebook.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!“

„Vielleicht ist das ja diesmal echt?“

Ist es nicht, war es nie. Es sei denn, ihr könnt uns glaubhaft begründen, warum eine Extra-Seite für ein Gewinnspiel gemacht wird, obwohl Mercedes-AMG doch schon lange eine eigene Facebook-Seite hat, sogar mit blauem Haken, der zeigt, dass es sich um die echte Seite handelt?

Und warum finden sich in der Info der Seite keinerlei Kontaktdaten, nur der Link zum Messenger?

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

„Aber tut doch keinem weh!“

Stimmt. Nur euch selbst, indem ihr eurem kompletten Freundes- und Bekanntenkreis auf Facebook zeigt, wie leichtgläubig ihr seid. Das zeigt ihr auch dem Ersteller der Seite, der in Zukunft sehr daran interessiert sein wird, euch mit weiteren Gewinnspielen zu locken, um mehr Daten von euch zu bekommen. Denn Daten bringen Geld. Und Seiten mit viel Likes und Shares lassen sich gut verkaufen.

„Woher soll ich denn wissen, wann sowas echt ist?“

Dafür haben wir eine ganz einfache Checkliste. Wenn gleich mehrere oder sogar alle Punkte dieser Liste zutreffen, solltet ihr die Finger davon lassen!

  • Nutzer werden zum “Liken” und “Teilen” gezwungen, was hier der Fall ist
  • es gibt kein (glaubwürdiges) Impressum
  • keine Teilnahmebedingungen vorhanden
  • keine Kontaktmöglichkeit
  • kein korrektes Unternehmen vorhanden
  • Seite existiert erst kurz, was auch hier der Fall ist.
  • es werden keine Gewinner bekannt gegeben
  • Gewinne werden von Sponsoren zur Verfügung gestellt, die “nicht genannt werden wollen”
  • die Gewinne werden mit kopierten Bildern aus dem Internet beworben
  • achte bei bekannten Unternehmen auf den häufig vorhandenen blauen Verifizierungshaken hinter dem Seitennamen im Titelbild

Habt ihr Freunde, die bei solchen Gewinnspielen mitmachen?

Dann weist sie bitte darauf hin, dass es sich um ein Fake-Gewinnspiel handelt. Klärt sie aber auch darüber auf, warum es bei diesem und ähnlichen Seiten nichts zu gewinnen gibt. Und seid ruhig nachdrücklich, denn wenn diese Personen ihre Freundesliste offen auf dem Profil haben, seid ihr als Freunde jener leichtgläubigen Person ebenfalls interessant für solche Ersteller von Fake-Gewinnspielen.

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady