Die Bundesliga hat begonnen und die Bayern haben mit einem 6:0 mal gleich gezeigt, was ihr Ziel in dieser Saison ist. Grund genug für einige Menschen, hierzu ein dubioses Gewinnspiel auf Facebook zu starten.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Eine Facebookseite, die sich selbst “FC Bayern München Page” nennt, verschenkt nun angeblich 4000 Trikots.

Wichtiger Hinweis: Erwähnter Verein (FC Bayern München) hat mit der Betrugsmasche nichts zu tun. Sie selbst wurden hier Opfer, indem ihr Name missbräuchlich verwendet wird, um Nutzer in die Falle zu locken!

image

Die Gewinnspielanleitung liest sich wie ein Klassiker:

Wir verschenken 4000 Robert Lewandowski Trikots an die ersten 4000 Leute die:

1. Das Bild liken und teilen
2. Das Bild mit einer Größe kommentieren
3. Unsere Seite FC Bayern München Page liken

Teilnahmeschluss: 4.09.16

Liken – teilen – kommentieren. Die Nutzer werden aufgefordert, unter dieser Statusmeldung zu interagieren und somit dieses vermeintliche Gewinnspiel weiter zu verbreiten.


SPONSORED AD


Ein Lockvogel

Bei diesem vermeintlichen Gewinnspiel handelt es sich lediglich um einen Lockvogel, welcher der Situation und der Teilnehmerzahl angepasst wird: ursprünglich hat man nur 30 Trikots angepriesen, diese Zahl wurde jedoch immer weiter erhöht, um noch mehr Menschen anzulocken. Die Betrachtung des Bearbeitungsverlaufes liefert ein interessantes Ergebnis:

image

Schon wieder eine Gewinnspielwarnung …

“Ey Mimikama … so langsam wissen wir doch alle Bescheid …” Eben nicht. Offensichtlich nicht, einige sind sogar der Ansicht, dass es sich hierbei wirklich um den FC Bayern München handelt und dieser dadurch einem gewissen Reputationsschaden unterliegt. So liest man:

image

Daher nochmal ganz deutlich: das hier ist KEIN Gewinnspiel des FC Bayern München!

Woran erkennt man als Nutzer Gewinnspiele die nicht seriös sind?

Wenn man z.B. keine Kontaktmöglichkeit sowie kein Impressum vorfindet, sollte man schon mal hellhörig werden. Außerdem sollte man immer darauf achten, dass es Teilnahmebedingungen gibt, in denen aufgezeigt wird, wer überhaupt daran teilnehmen darf (Altersbeschränkung, Länderbeschränkung usw.)

Auf unseriösen Gewinnspielseiten werden meistens solche Gewinne im Stundentakt gepostet. Seriöse Unternehmen erstellen ab und zu in Gewinnspiel, aber mit Sicherheit nicht jede Stunde.

Gehen wir Punktuell vor:

Inhaber der Seite: Nicht vorhanden
Impressum: Nicht vorhanden
Kontaktmöglichkeit: Nicht vorhanden
Teilnahmebedingungen: Nicht vorhanden
Freistellung gegenüber Facebook: Nicht vorhanden und
Die Preise, die die Nutzer gewinnen können, sind immer sehr hochwertige und teurer Preise!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady