Und wieder tappen Tausende Facebook-Nutzer in die Falle!

Fake-Gewinnspiel: Autohaus Müller GmbH & Co. KG legt abermals nach

Von | 19. April 2019, 9:55

Erst vor wenigen Tagen warnten wir vor den Fake-Gewinnspielen der Facebook-Seite Autohaus Müller & Co.KG. Erneut wird ein angebliches Auto im Wert von über 38.000 Euro verlost!

Hinweis: Wir haben nachstehendes Facebook-Gewinnspiel aus rechtlicher Sicht geprüft. Da es nicht den Kriterien der Facebook-Gewinnspielrichtlinien entspricht, wurde es als negativ eingestuft.

Es handelt sich aktuell um diesen Beitrag:

Aktuell nehmen noch immer Tausende an Nutzern an solchen Fake-Gewinnspielen teil. Dabei lässt sich mit ein wenig Nachforschen schnell herausfinden, dass es sich hier um Hochstapler handelt.

Gefälschte Adresse und falsches Impressum

Lasst Euch nicht von der angegeben Adresse in der Info täuschen!

Screenshot by mimikama.at

Screenshot by mimikama.at

Mithilfe einer simplen Google-Suche nach der Adresse, die innerhalb weniger Sekunden per Copy & Paste der Adresse zu machen ist, stellen wir fest: Es handelt sich dabei um ein ganz normales Wohnhaus – und nicht (wie im gefälschten Titelbild auf Facebook) um ein Autohaus. Bei der im Impressum veröffentlichte Adresse handelt es sich um ein Wohnhaus!

Das Titelbild wurde manipuliert

Sieht man sich den Schriftzug an, dann erkennt man, dass er manipuliert wurde:

Das Bild wurde von den Betrügern, die die erwähnte Facebookseite erstellt haben, aus dem Netz geklaut. Das Bild gehört eigentlich zum Autohaus “Babelsberg GmbH & Co. KG”, das sich nicht in Erfurt befindet, sondern in Potsdam. Das Bild selbst befindet sich hier auf der Webseite des Autohauses.

Die Betreiber täuschen alle Teilnehmer! Bei diesem Gewinnspiel handelt es sich um ein Fake-Gewinnspiel.

Du fragst dich, was die Betreiber mit solchen Gewinnspielen bezwecken wollen? Lies einfach unseren Artikel Darum gibt es Fake-Gewinnspiele.

Du möchtest Gewinnspiele besser einschätzen lernen? Lies unseren Artikel Facebook-Gewinnspiele: Was ist erlaubt, was ist verboten?.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -