Ein schlimmer Virus, der dein Handy formatiert, soll sich hinter dem Video “Dance of the Pope” verbergen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Eine ernstzunehmende Warnung oder lacht sich hier ein Troll ins Fäustchen, indem er einen Hoax in die Welt gesetzt hat?

Ein weiterer Virus, welcher über ein Video verbreitet wird??

“Dance of the Pope” (zu Deutsch: “Der Tanz des Papstes”) soll angeblich ein schlimmer Virus sein, den man sich einfängt, wenn man auf das entsprechende Video klickt. Die Nachricht bekommt man von seinen Freunden via SMS oder per Social Media Nachrichten geschickt, in welcher wiederum gebeten wird, die Warnung weiterzuschicken.

Vermehrte Anfragen zu dieser Warnung haben uns stutzig gemacht. Was hat es damit auf sich? Existiert dieses gefährliche Video wirklich?

image
Quelle: Facebook-Messenger Anfrage

Die vermeintliche Virus-Warnung in Klartext:

Wenn du ein Video bekommst mit dem Namen “Dance of the Pope” Bitte nicht aufmachen ist ein sehr schlimmer Virus . Bitte weiter geben

Unsere Kollegen von Hoax-Slayer und Hoax or Fact hatten sich diese Frage ebenfalls gestellt und hatten sich auf die Suche nach dem Video gemacht. Im englischsprachigen Raum ist diese Nachricht schon seit Anfang April 2015 im Umlauf.

Die Virus-Warnung auf Englisch:

URGENT: Tell all contacts from your list not to accept a video called the dance of the Pope. It is a virus that formats your mobile. Beware it is very dangerous. They announced it today on the radio. Pass on to as many as you can. It was announced on the radio in USA. Copy n paste
(Dringend: Sag jedem deiner Kontakte, dass er das Video Dance of the Pope nicht annehmen soll. Es ist ein Virus, der dein Mobiltelefon formatiert. Sei vorsichtig, er ist sehr gefährlich. Sie haben es heute im Radio gebracht. Schick die Nachricht an so viele wie möglich. Es wurde im US-Radio gebracht. Kopiere und füge es ein)

Doch auch sie konnten kein entsprechendes Video zu der Warnung ausfindig machen. Auch die Information, die Warnung wäre erstmals durch das Radio ausgesprochen worden, bestätigte sich nicht. Auch konnte das WhatsApp Support Team keine Ursprungsquelle ausmachen.

Es handelt sich um einen Hoax bzw. Kettenbrief!

Schadsoftware-Drohungen, die per Kettenbrief verbreitet werden nehmen laufend zu. Auch in diesem Fall bestätigt sich der Verdacht auf einen tatsächlichen Virus nicht.

Ein Hoax soll für Verwirrung sorgen und beunruhigt die Empfänger, sodass sie diese Falschmeldung weiterleiten. Bitte schickt diese Nachricht nicht weiter und informiert die Person, von der ihr die Nachricht bekommen habt, dass es sich um einen Haox bzw. Kettenbrief, also einen “Scherz”, handelt.

Fazit:

Die Warnung “Dance of the Pope” ist ein Hoax! Es gibt keinen einzigen Fall, in welchem das Video empfangen oder geöffnet wurde und sich ein Virus verbreitet hätte. Ihr könnt helfen, solche Falschmeldungen auszurotten, indem ihr die Nachricht nicht weiterschickt und deinen Freund in Kenntnis setzt, dass ein solches Video nicht existiert und er die Nachricht ebenfalls nicht weiter verbreiten soll.

Quelle: Hoax Slayer, Hoax or Fact

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady