Bill Gates verschenkt 5.000 Dollar an einen Facebook Nutzer wenn dieser ein Bild mit einem “Gefällt mir” versieht?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mimikama: FAKE

Nein natürlich nicht.  Mal wieder geht es einigen Seiten und Nutzern darum mit möglichst simplen Tricks eine möglichst hohe Anzahl an Likes zu bekommen. Diesmal muss Microsoft Gründer Bill Gates für einen solchen Fake herhalten und scheinbar gibt es tatsächlich wieder Nutzer die an solch ein „Wunder“ glauben.

Es geht hier um dieses Bild das momentan auf Facebook seine Runden dreht:

Folgender Statusbeitrag wurde zwar bereits am 5.4.2013 erstellt, aber dieser wurde erst jetzt bekannt, denn er wurde bis jetzt knapp 500.000x geteilt

Bill Gates verschenkt 5.000 Dollar

Dieses Bild gibt es mittlerweile in einigen Varianten zu finden. Sie unterscheiden sich allerdings nur leicht im Text der angeblich auf dem Zettel in Bill Gates Händen steht.

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 1)

Doch woher stammt das Bild tatsächlich und was war ursprünglich auf dem Zettel zu sehen?

Hier das Original und die Geschichte dahinter:

Hier das Original

Eigentlich wurde dieses Bild aufgenommen als Nutzer von http://www.reddit.com Bill Gates im Rahmen eines AMA (Ask me anything) am 11 Februar 2013 beliebige Fragen stellen konnten.

Es diente quasi als Echtheitsbeweis das wirklich Bill Gates die Fragen beantwortet. Damals berichtete zum Beispiel Golem über dieses Event.

Seit dem haben sich viele mit dem Bild kreativ auseinandergesetzt und einige lustige Varianten erstellt.

Hier eine kleine Auswahl:

bill ipad

bill fiveer

bill strichmaennchen

Und natürlich: 😉

bill zddk

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady