Friedrichshain-Kreuzberg – Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitten in der vergangenen Nacht mehrere Fahrgäste der U-Bahnlinie 6, nachdem sie ein Mann in Kreuzberg mit einer Flüssigkeit besprühte.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Vorangegangen sei der Streit eines Paares in einem Waggon, in den sich ein 25-Jähriger einmischte. Als die beiden Unbekannten gegen 22.40 Uhr am U-Bahnhof Mehringdamm ausstiegen, habe sich der Mann umgedreht und eine unbekannte Flüssigkeit in Richtung des Waggons gesprüht.

Als die Türen schlossen, verbreitete sich die Substanz, bei der es sich vermutlich um Pfefferspray handelte, so dass insgesamt drei Fahrgäste über Augen- und Atemwegsreizungen klagten.

Alarmierte Rettungskräfte behandelten lediglich den 25-Jährigen am U-Bahnhof ambulant. Die anderen Verletzten lehnten eine sofortige Behandlung ab. Der Täter und seine Begleiterin entkamen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Berlin
TEILEN