Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

08.12.2015 – 09:25: POL-MG: Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bittet um Mithilfe / Fahndung nach Betrügern

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Mönchengladbach (ots) – Die Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelt momentan in Sachen eines sogenannten Überweisungsbetruges bzw. Urkundenfälschung.

In diesem Verfahren erschlichen die Täter die Kontodaten eines Geschädigten und nutzten diese Daten, um Überweisungsträger auf dessen Namen auszustellen. Diesen Überweisungsträger warfen die Täter am 06.07.2015 in den Briefkasten der Sparkasse in Bischberg. Das Geld wurde dann auf ein Konto eines Mönchengladbacher Geldinstitutes überwiesen, dessen Inhaber nicht existent ist.


SPONSORED AD

Anschließend wurde Geld von unbekannten Tätern am 08.07.2015, gegen 12:00 Uhr, an einem Geldautomat der Commerzbank in Düsseldorf, Friedrichstraße abgehoben. Bei diesem Vorgang wurden die beiden unbekannten Täter von der Überwachungskamera der Bank gefilmt.

Bei den beiden Tätern handelt es sich um je eine männliche und weibliche Person. Die beiden können wie folgt beschrieben werden: Männliche Person: ca. 40 Jahre alt, kein Bart, keine Brille, trug grau Base-Cap, weißes T-Shirt mit Aufdruck auf linker Brust, helle Stoffhose, südländischer Typ Weibliche Person: ca. 40 Jahre alt, keine Bille, lange, mehreren Zöpfen geflochtenen, dunklen Haaren, trug schwarzes Shirt, helle Jeansjacke, dunkle Handtasche, Bluejeans, südländischer Typ.

Da die Tatverdächtigen offensichtlich einen Bezug nach Mönchengladbach und ins Rheinland haben, werden die Fahndungsbilder aus Bayern auch im hiesigen Raum veröffentlicht.

Die Polizei Bamberg-Land fragt: Wer kennt die abgebildeten Personen? Wem sind Auffälligkeiten bzw. die Personen an den o. g. Tagen bei den entsprechenden Banken aufgefallen?

Es wird gebeten, dass sich Personen, welche sachdienliche Hinweise geben können, bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land (Tel. 0951/9129-310) melden.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady