Vor wenigen Tagen veröffentlichte die Polizei NRW eine Fahndungsmeldung bezüglich eines bisher unbekannten Sexualstraftäters, der zwei  Mädchen in den Keller eines Mehrfamilienhauses im Wohnpark Bebelstraße lockte und diese aufforderte, ihn in schamverletzender Weise anzufassen. (Wir berichteten)


SPONSORED AD

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Diese Fahndungsmeldung ist nun mutiert und trägt gefährliche Früchte: in München wird aus privater Hand auf Facebook wird dazu aufgerufen, nach diesem Mann IN München Ausschau zu halten und die Polizei erst NACH einer körperlichen Attacke auf den Mann zu rufen.

gefa01

Der Inhalt dieser gefährlichen Fahndungsmeldung lautet:

An ganz München Nord ❗️❗️❗️❗️
Kieferngarten Harthof Hasenbergl Feldmochig Rose Pichler Milbertshofen Am Hart und Schwabing
Dieser Hurensohn ist ein kranker Phädophiler Bastard der sein unwesen bei uns treibt.
Er hat Kinder Missbraucht und ist in einem Dunklen Familienwagen unterwegs spricht kleine mädels an behauptet er hätte sich verlaufen.
Da viele von uns kleine geschwister haben haltet ausschau nach dem Wichser wenn ihr ihn sehen solltet ruft erst die Polizei Nachdem ihr ihn blutig gehauen habt !!!
Er wurde das letzte mal gestern an der Neuherbergstraße gesehn (Rose Pichler )

Gefährlich, weil …

hier dazu aufgerufen wird, den Mann in München zu suchen und zu verletzen. Dieser Mann hält sich jedoch nach Polizeiaussagen NICHT in München auf, zumindest gibt es keine Anhaltspunkte dazu.

gefa02

Hier liegt ein großes Gefahrenpotential, dass in München ein eine unschuldige Person als potentieller Täter körperlich angegriffen wird, daher raten wir dazu, diese mutierte Fahndung aus privater Hand NICHT zu teilen.

Nochmal zur Erinnerung

DAS hier ist die Fahndungsmeldung der Polizei: Das Landeskriminalamt NRW hat ein Phantombild des Gesuchten erstellt und fragt…

  • Wer kennt den Mann?
  • Wer kann Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort des Sexualstraftäters machen?
  • Wer hat Hinweise auf einen Mann, der sich, möglicherweise beruflich oder auf Montage, im Juli 2014 und in den vergangenen Tagen in Oberhausen aufgehalten hat?
  • Der Gesuchte ist etwa 50 bis 65 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er ist ca. 1,70 bis 1,80 Meter groß und Brillenträger.
  • Bei Tatausführung trug er blaue Arbeitskleidung.

Hinweise nimmt das KK11 telefonisch (0208 8260) oder als Email (Poststelle.Oberhausen@olizei.nrw.de) entgegen.

Quelle: Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady