Der Social Media Gigant erweitert sein Dienste-Repertoire um eine integrierte Wetterprognosen-App für mobile Geräte.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nicht ganz unbekannt, aber doch irgendwie anders, verteilt Facebook gerade aktuell eine App für Wettervorhersagen.

Von Events geläufig und den netten “Weather Greetings” im Newsfeed gewohnt, wird es nun einen eigenen Bereich für die Wetter-App geben.

Zu finden, wo man auch auf Events, Gruppen und andere Bereiche zugreifen kann. Zusätzlich sollen die Informationen auch im Newsfeed angezeigt werden.

Noch ist die Funktion nicht für alle verfügbar, doch manche kommen bereits in den Genuss der neuen Wetterfee:

imageimage
Screenshots Mimikama-Mitglied

Man erhält die Wetterdaten automatisch für den Ort, an dem man sich gerade aufhält.

Möchte man andere Orte abchecken, muss man manuell über das Menü darüber zugreifen.

Welche Infos erhalte ich?

Mit dabei sind “normale” Wetterinformationen wie Höchst- und Tiefsttemperaturen und eine Aussicht auf die nächsten Tage.

Je nach Aufenthaltsort und Wettersituation ändert sich die Grafik im Header.

Im Großen und Ganzen war es das auch schon. Facebook bietet damit einen schnellen Überblick über die Wettersituation.

Laut Caschys Blog soll die Wetteranzeige bereits von 95 Prozent der Facebook-Nutzer sichtbar sein.

Quellen: Futurezone, Caschys Blog

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady