Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

“Does anyone know what this is?” lautet die Frage zu einem Video auf Facebook. Ist es ein Goa’uld? Eine Kreuzung zwischen einem Hühnerbein und einem …. ja was weiß ich? Facebooknutzer rätseln.

- Sponsorenliebe | Werbung -

So lautet der Statustext zu diesem Video: “Does anyone know what this is. We are in a freshwater lake in Georgia and this things are constantly biting us. Been to this lake numerous times and never seen them before. The locals up here have know idea either.”

Bevor wir auflösen, geben wir aber auch ein wenig Spielraum zum Raten. Kleiner Tipp: das Tierchen ist weit weniger groß, als man es anhand des Videos meinen kann. An dieser Stelle kann man das Gras neben dem Gefäß als Größenvergleich nutzen und somit die Größe des Tieres einschätzen.

Kein Monster!

Wie immer … die Erklärung ist langweilig. Es handelt sich hierbei um eine Larve der Eintagsfliege. Es gibt eine Vielzahl an Arten von Eintagsfliegen. Das, was wie ein „Maul“ anmutet, scheint das vordere Beinpaar zu sein, da man bei der „Laufbewegung“ nur 4 Beine sieht. Google-Bilder Anfrage mit Mayfly Nymph zeigt auch ein paar Arten, die durchaus in diese Richtung gehen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady