Zukünftig soll man per Messenger bezahlen können.  Die Chatbots von Facebook können jetzt Zahlungen akzeptieren, damit hat das soziale Netzwerk eine weitere Hürde, auf dem Weg für zukünftige Verkäufe und Geldtransfers, genommen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Langsam und stetig wird der Facebook Messenger zu einer vollwertigen Verkaufsplattform umgestaltet.

Facebook-Manager David Marcus teilte am Montag mit, dass die neuen Chatbot-Protokolle jetzt auch Bezahlungen direkt aus dem Messenger heraus unterstützen.

Dann müsste man für den Produktkauf während eines Chats nicht mehr auf einen Bezahlservice außerhalb von Facebook zurückgreifen, sondern kann es direkt über den Messenger vollziehen. Zur Verwirklichung dieser Pläne arbeitet Facebook mit PayPal und allen großen Kreditkartenfirmen zusammen.

zu hohe Erwartungen

Zu einem enormen Hype und überzogenen Erwartungen, die erstmal nicht erfüllt werden konnten, habe das Beta-Programm geführt.

Über 34.000 registrierte Entwickler, hatten über 30.000 Bots programmiert, die künftig als Service-Hotline oder auch Shopping Erlebnis dienen sollten. Davon sind aber sehr viele nicht über eine rudimentäre Chatfunktion hinausgekommen.

Facebook-Video: Messenger Native Payments

Messenger Native Payments from Facebook on Vimeo.

Quelle: https://futurezone.at/

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady