Sehr viele Facebook-Nutzer haben heute folgende Information vorgefunden und wundern sich über diese Information, denn diese hat es in dieser Form noch nie gegeben:

Vorweg: Den Cookies zu entkommen ist eine Illusion. Und da helfen auch keine selbst erstellten Widerrufsbilder à la“AGB”

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Im Wortlaut:

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen maßzuschneidern und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wenn du auf unsere Webseite klickst oder hier navigierst, stimmst du der Erfassung von Informationen durch Cookies auf und außerhalb von Facebook zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest du hier: Richtlinie zu Cookies.

Vorweg: Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Dateien, die durch den Webbrowser beim ersten Aufrufen einer Website, in diesem Falle “Facebook” auf den PC „gespielt“ werden. Danach sammeln diese gewisse Informationen über den Anwender. Wie z.B. auf welchen Webseiten man surft, wo man etwas bestellt usw.. Diese Cookies wiederum merken sich dies.

Durch dies kann man ein detailliertes User-Marketing-Profil im Netz erstellt.

Dadurch lassen sich gezielte Werbeangebote, perfekt auf Sie persönlich abgestimmt, erstellen. Wenn Sie auf Urlaub fahren möchten, werden Sie z. B. in Google vermehrt nach Urlaubsdestinationen suchen und schon werden Ihnen Online-Werbeanzeigen mit ganz ähnlichen Angeboten angezeigt.

So lassen sich auch Rückschlüsse auf Ihr Kaufverhalten, Ihre Interessen und finanziellen Möglichkeiten schließen.


SPONSORED AD

Facebook selbst schreibt dazu:

Cookies sind kleine Textstücke, die zum Speichern von Informationen auf Webbrowsern verwendet werden. Cookies werden verwendet, um Kennungen und sonstige Informationen auf Computern, Telefonen und anderen Geräten zu speichern bzw. diese zu erhalten. Sonstige Technologien, einschließlich der von uns auf deinem Webbrowser oder Gerät gespeicherten Daten, der mit deinem Gerät verknüpften Kennungen sowie andere Software, werden für ähnliche Zwecke genutzt. In dieser Richtlinie bezeichnen wir alle diese Technologien als „Cookies“.
Wir verwenden Cookies, wenn du ein Facebook-Konto hast, die Facebook-Dienste, einschließlich unserer Webseite und Apps, nutzt (gleichgültig, ob du registriert oder angemeldet bist) oder andere Webseiten und Apps besuchst, die die Facebook-Dienste nutzen (einschließlich der „Gefällt mir“-Schaltfläche bzw. unserer Werbefunktionen). Diese Richtlinie erläutert, wie wir Cookies verwenden sowie die dir zur Verfügung stehenden Auswahlmöglichkeiten.

Warum verwendet Facebook Cookies?

Authentifizierung

Wir verwenden Cookies, um dein Konto zu verifizieren und um festzustellen, wann du angemeldet bist, damit wir dir den Zugriff auf die Facebook-Dienste erleichtern und dir das passende Nutzererlebnis sowie geeignete Funktionen bereitstellen können.

mimikama-Meinung: Sinnvoll und notwendig

Sicherheit, Webseiten- und Produktintegrität

Die Verwendung von Cookies hilft uns dabei, die Sicherheit deines Kontos, deiner Daten sowie der Facebook-Dienste zu gewährleisten.

mimikama-Meinung: Sinnvoll und notwendig

Werbung, Messungen und Statistiken

Wir verwenden Cookies als Unterstützung, um Werbeanzeigen für Unternehmen und sonstige Organisationen denjenigen Personen anzuzeigen, die sich möglicherweise für die von ihnen hervorgehobenen Produkte, Dienstleistungen bzw. wohltätigen Zwecke interessieren.

mimikama-Meinung: Kann man so und so sehen. Mehr dazu im unteren Teil des Berichtes

Webseitenfunktionen und -dienste

Mithilfe von Cookies werden Funktionen ermöglicht, die uns bei der Bereitstellung der Facebook-Dienste unterstützen.

mimikama-Meinung: Aus Sicht von Facebook völlig klar, dass man dies platzieren möchte. Ob man das will oder nicht. Man kommt dem eh nicht aus.

Leistung

Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten.

mimikama-Meinung: Sinnvoll und notwendig, denn dadurch wird “Facebook” optimiert und die Webseite und Apps werden korrekt dargestellt.

Analyse und Forschung

Wir verwenden Cookies, um besser zu verstehen, wie Personen die Facebook-Dienste nutzen, so dass wir diese verbessern können.

mimikama-Meinung: Sinnvoll. Facebook analysiert dadurch welche Teile der Facebook-Dienste für den User am nützlichsten und ansprechendsten sind, und ermittelt Funktionen, die verbessert werden könnten.

Kann ich als Nutzer diese Cookies deaktivieren?

NEIN! Den Cookies zu entkommen ist eine Illusion.

Was du aber tun kannst ist, dass du mittels deiner WERBEANZEIGEN-EINSTELLUNGEN deine Werbung “steuern” kannst. Die Werbung auf Facebook komplett abschalten geht nicht, aber du kannst mitbestimmen, was dir angezeigt wird und wer außer dir noch erfahren soll, auf welche Produkte / Dienstleistungen udgl. du so abfährst!

Facebook lebt von Werbung, welche von Firmen und anderen Personen gebucht werden können. Diese Werbungen werden auf den Seiten von Facebook immer wieder eingeblendet. Wenn Du nun nicht möchtest, dass du mit etwaigen Werbungen in Verbindung gebracht wirst (da du vielleicht auf einer dieser Werbungen auf “Gefällt mir” geklickt hast), dann deaktiviere diesen Punkt bitte.

Facebook selbst schreibt darüber:

Alle möchten wissen, was ihren Freunden gefällt. Darum kombinieren wir Werbeanzeigen mit Freunden – so kannst du basierend auf den „Gefällt mir“-Angaben und geteilten Inhalten deiner Freunde ganz einfach Produkte und Dienstleistungen finden, an denen du interessiert bist.

Das eben beschrieben sieht so aus:

Hier eine “normale” Werbeanzeige, wie man Sie auf Facebook kennt:

image

Hier nun eine Werbeanzeige, bei welcher einer deiner Freunde auf “Gefällt mir” geklickt hat.

image

Im unteren Bereich erkennt man “Name eines Freundes”, der dort auf “Gefällt mir” geklickt hat. Wenn man nun dies nicht möchte, dass sein Name aufscheint, dann kann man dies unterbinden.

Wie dies funktioniert?

1.) Klicke auf “Einstellungen”

image

2.) Danach auf der linken Seite auf “Werbeanzeigen”

image

3.) Und bei “Werbeanzeigen mit meinen sozialen Handlungen” auf “Bearbeiten”

image

4.) Bei den Einstellungen “Meine sozialen Handlungen bezüglich meiner Werbeanzeigen einbeziehen für:..” wähle “Niemand” aus.

image

Den Cookies zu entkommen ist eine Illusion, aber es gibt doch einige Tipps und Tricks, wie man sich helfen kann:

  • Cookies löschen (siehe Beitrag vom 14.04.16) oder blockieren.
  • Wenn Sie allerdings Cookies blockieren, funktionieren manche Websites nicht mehr. Für diese müssen dann Ausnahmen erstellt werden.
  • Surfen im Privatmodus (siehe Artikel vom 22.05.2016)
  • Löschen Sie alle nicht mehr benutzten Apps auf Ihren Geräten und löschen Sie diejenigen Add-ons, die Sie nicht mehr benötigen.

Detaillierte Information zum Thema Cookies auf Facebook findet man hier vor.

-Mimikama unterstützen-