Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Profilspione, eine never ending Story. Diesmal zeigen wir euch wieder eine Anwendung die es angeblich ermöglicht zu sehen wer das eigene Profil besucht hat. Mehr als ein Gewinnspiel mit wöchentlichen Folgekosten wird der Nutzer hier allerdings nicht finden. Als erstes möchten wir nochmals aufzeigen warum es einfach keine Anwendung geben kann die diese Funktion bietet und das man alle Versuche euch so etwas unterzujubeln getrost ignorieren kann bzw. lieber an Facebook meldet.
Facebook selbst hat einmal in einem Beitrag im Bereich für Anwendungsentwickler mitgeteilt das die Daten die so eine Anwendung benötigen würde nicht von Facebook zur Verfügung gestellt werden. Außerdem weist Facebook auf seinen Hilfeseiten immer wieder darauf hin das Anwendungen die behaupten diese Funktion bieten zu können gegen die Richtlinien verstoßen und gemeldet werden sollten.

Kann ich erfahren, wer meine Chronik aufruft oder wie oft sie aufgerufen wird? (https://www.facebook.com/help/210896588933875/)
Können andere Benutzer sehen, dass ich deren Chronik angezeigt habe? (https://www.facebook.com/help/205685226136386/)

So wird eine der aktuellen Varianten beworben:

image

Verteilt wird also (im Namen der Opfer) ein Foto auf dem jede Menge Freunde markiert werden und als Kommentar dazu der Link zu einer FB Anwendung.

In unserem Test konnten wir nicht feststellen wie dieses Foto gepostet wird. (Eventuell waren Teile der Anwendung defekt).

Wir gehen allerdings davon aus das die Betroffenen einer Anwendung erlaubt haben in ihrem Namen zu posten.
Folgt man nun dem Link im Kommentar so wird man auf eine Seite geleitet auf der man einen „Security Check“ durführen soll um die Funktion freizuschalten.

image

Wie fast immer bei diesen angeblichen “Security Checks” oder “Altersverifikatione”n soll der Nutzer an einem Gewinnspiel teilnehmen. In einem unserer Versuche soll es mal wieder ein neues iPad geben.
Das ist natürlich ausgemachter Unsinn und alles was man präsentiert bekommt ist ein Gewinnspiel für dessen Teilnahme eine Handynummer benötigt wird.

image

Im Kleingedruckten sehen wir das hier ein Quiz Abo für 4,99€/Woche an den Mann gebracht werden soll.

In die Falle getappt?

Entferne alle Anwendungen aus deinem Account die du nicht kennst, lange nicht genutzt hast oder dir sonst suspekt vorkommen.

>> https://www.facebook.com/settings?tab=applications

Lösche, mit Hilfe des Aktivitätenprotokolls,  alle Aktivitäten die deine Freunde ebenfalls in die Falle locken könnten

>> https://www.facebook.com/me/allactivity

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady