image Eine neue Anwendung dürfte bereits mehr als 900.000 Nutzern "gefallen".Die Anwendung macht den Anschein, als stamme Sie vom "Facebook-Team Deutschland", was aber nicht stimmt. Angeblich hat Mark Zuckerberg beschlossen, dass alle Facebook-Nutzer zum Dank ein kostenloses Handyguthaben verschenkt. Angeblich ist es nun auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz so weit! Das ist alles ein Blödsinn! So wie es aussieht, brauchen hier "kleine" Internetbetrüger wieder mal etwas "Aufmerksamkeit" bzw. neue "Abonnenten". Wo wir uns bis zum Schluss der Analyse selbst nicht sicher waren, ist ob es sich nicht auch noch um einen Phishing-Versuch (Datenklau) handelt könnte!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

So sieht die Seite aus:

image

Dahinter versteckt sich wiederum diese Seite:

image

Die Seite im Detail:

image

Die angebliche Anleitung sieht so aus:

image

Bereits die Anleitung selbst lässt nichts gutes erahnen, denn man muss "andere" Seiten abonnieren und die Anwendung an Hunderte Freunde senden!
Danach muss man seinen Anbieter wählen und dann einen Code generieren.

Damit hier Nutzer noch "aktiver" werden, wird Ihnen vorgemacht, dass es nur mehr 44.568 Codes gibt!

Hinter den "Abonnieren" Schaltflächen verstecken sich folgende Profile:

image

image

(Man beachte hier, dass beide Profilfotos ident sind)

image

image

image

Die Frage ist…
"WISSEN diese Nutzer, dass Sie hier "abonniert" werden können?"

Wir haben bei allen angefragt, ob Sie davon wissen aber wie zu erwarten war, bekamen wir keine Antwort (wir werde dies aber im Auge behalten)

Bei unserer Analyse haben wir KEINE FREUNDE EINGELADEN und haben direkt auf "Jetzt genieren" geklickt!

Es erschien dieses Fenster:

image

Danach erschien ein Fenster wo wir aufgefordert wurden uns nochmals anzumelden!
Es kann daher sein, dass es sich hier auch um einen Phishing-Versuch handelt (Datenklau)

Im Zweifelsfall ändert bitte sofort das Passwort, solltet Ihr in die Falle getappt sein!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady