Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Ein Mann wirft einen Jungen (4) von einer Acht-Meter-Brücke. Ein Augenzeuge veröffentlichte das Video auf Facebook!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mittlerweile berichten einige Medien zu diesem Vorfall und Nutzer wollen wissen, ob das stimmt:

image

Ja dem ist so!

Der Vorfall ereignete sich in Seatlle. Ein Mann steht auf einer Eisenbahnbrücke, hebt einen Jungen über die Brüstung und lässt diesen acht Meter in die Tiefe fallen. Der Wahnsinn daran ist, dass die Mutter des Jungen daneben steht und jubelt.

Die Washington-Post berichtet darüber, dass sich der Vorfall in Montesano zugetragen hat. Es handelt sich hierbei um die Devonshire Eisenbahnbrücke, welche einen beliebten Treffpunkt für Springer darstellt.

Ein Augenzeuge, der am Ufer lag, filmte den Vorfall und veröffentlichte das Video auf Facebook.

HINWEIS: An dieser Stelle haben wir das Video, welches von dem Augenzeugen auf Facebook veröffentlicht wurde, eingebettet. Wer möchte kann sich dieses ansehen. Kann auch einige Nutzer jedoch ggf. verstörend wirken.

Warum wurde das Video veröffentlicht- und was ist dem Jungen passiert?

Das Video selbst hat er veröffentlicht, um andere Eltern “wach zu rütteln”.

Der Washington-Post gegenüber sagte er:

„Wir springen hier schon sehr lange und wir wissen wie man sich dabei nicht verletzt“

sowie

„Wir wissen aber auch, dass man vorsichtig sein muss. Dieser Mann warf den Jungen einfach von der Brücke. Dieser klatsche mit dem Nacken direkt auf das Wasser und ging unter. Er schrie die ganze Zeit.“


SPONSORED AD


Augenzeugen konfrontierten die Mutter!

Augenzeugen konfrontierten die Mutter des Jungen. Für die Mutter jedoch wäre dies doch nur ein Spaß gewesen. Als die Augenzeugen die Mutter mit “Das kannst du doch nicht machen” anschreiben meinte sie nur ´ganz trocken:

“Es ist mein Kind und das geht euch alles nichts an”

Dem Jungen selbst ist nichts passiert, denn er tauchte dank einer Schwimmweste sofort wieder auf.

Die Polizei wurde alarmiert!

Andere Augenzeugen alarmierten die zuständige Polizei. Laut Auskunft des “Grays Harbor County Sheriff Office” muss ein Staatsanwalt nun entscheiden, ob die Mutter wegen Kindesmisshandlung angeklagt wird.

Der Mann, der das Kind von der Eisenbahnbrücke geworfen hatte, wurde als Freund der Mutter identifiziert. Gegen ihn wird mittlerweile ermittelt.

Quelle: Wahsington-Post

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady